Österreich

Wienerin rettet Mann aus Ossiacher See

Am Montagnachmittag ereignete sich ein Badeunfall in Villach, bei dem ein deutscher Pensionist reanimiert werden musste.

Heute Redaktion
Teilen
In diesem Jahr kamen dabei bereits sieben Menschen bei Badeunfällen ums Leben.
In diesem Jahr kamen dabei bereits sieben Menschen bei Badeunfällen ums Leben.
Bild: picturedesk.com/APA

Sie wollte einfach in Villach entspannen und wurde dann plötzlich zur Lebensretterin: Eine Wienerin bemerkte am Montag, wie ein 88-Jähriger wenige Meter vom Ufer entfernt unterging.

Ohne zu zögern sprang die 47-Jährige ins Wasser und tauchte nach dem Mann. Sie konnte ihn erwischen und an die Oberfläche ziehen. Zwei weitere Wiener kamen der Frau zu Hilfe, um ihn an Land zu bringen.

Mann konnte wiederbelebt werden

Der 88-jährige Deutsche war nicht bei Bewusstsein, konnte aber erfolgreich von den Ersthelfern reanimiert werden. Anschließend brachte die Rettung den Pensionisten in das Landeskrankenhaus Villach.

Heuer bereits sieben Tote

Aufgrund der Hitze suchen die Menschen Abkühlung im Wasser. Die Strandbäder sind teilweise überfüllt, weshalb auch die Zahl der Badeunfälle steigt. In diesem Jahr kamen dabei bereits sieben Menschen ums Leben.

(slo)

;