WienTourismus wirbt gezielt um Luxusgäste

Die Stadt Wien positioniert sich als Reiseziel der Luxusklasse. Mit einem neuen Imagefilm wird Wiens opulente Seite ins rechte Licht gerückt.
Die Stadt Wien positioniert sich als Reiseziel der Luxusklasse. Mit einem neuen Imagefilm wird Wiens opulente Seite ins rechte Licht gerückt.Screenshot "Vienna - a luxurious journey", WienTourismus
In einem Imagefilm inszeniert sich die Stadt als Ziel für Luxusurlaube. Der Hintergedanke: Luxusgäste geben sechsmal mehr Geld aus als "Normalos".

Der WienTourismus hatte es in der Coronakrise nicht leicht. Im Vorjahr ist der Umsatz bei den Nächtigungen um 75 Prozent eingebrochen. Im heurigen Juli lag die Auslastung bei rund 40 Prozent. Da das Ende der Pandemie noch lange nicht in Sicht ist, setzt die Stadt nun auf das Luxussegment. Die Idee dahinter ist, dass zwar weniger Gäste kommen, diese aber dafür deutlich mehr Geld in Wien lassen. Im Durchschnitt geben Luxusgäste sechsmal mehr aus als normale Touristen.

Das will die Stadt nützen: Mit dem neuen Imagefilm "Vienna – A luxurious journey", der gestern im Belvedere 21 (Landstraße) präsentiert wurde, positioniert sich der WienTourismus im Wettbewerb um kaufkräftige Besucher. Und hat damit gute Chancen, denn im Mai verlieh das Luxusreisenetzwerk "Traveller Made" Wien den Award für die begehrteste Destination 2021. Damit setzte sich die Stadt im Rennen um die Auszeichnung als "Most Desired Preferred Destination" etwa gegen Zürich, Japan, Neuseeland, Korea und Australien durch.

Werbefilm zeigt Wiens opulente Seite

"Der Film ist ein Einblick in den luxuriösen Lifestyle und die opulente Seele der Stadt", heißt es vom WienTourismus. Zudem zeige das Video die Facetten Wiens, die für internationale Luxusgäste relevant seien. So wird etwa in Freud’scher Manier ein träumerisches Spiel aus Eleganz, Materialität und Sinnlichkeit inszeniert. Im Video finden sich auch viele der renommiertesten Wiener Anbieter von Luxusgütern und -erlebnissen wieder, beispielsweise wurde in der Wiener Staatsoper, dem Kunsthistorischen Museum Wien, dem Hotel Sacher und in der Spanischen Hofreitschule gedreht.

"Wien ist mit seiner Kulturgeschichte, seinen fantastischen Kunstsammlungen und seiner Tradition der Eleganz immer schon am Radar von Luxusgästen – diese Stärke spielen wir gezielt aus. Lokale Traditionsbetriebe helfen uns als ‚DNA-Erklärer‘, im globalen Wettbewerb um diese besonders ausgabenfreudige Zielgruppe für Wien zu begeistern. Doch Luxusmarketing ist nur die Speerspitze unserer Strategie. Generell gilt: Wien gibt in jeder Preiskategorie ein Qualitätsversprechen ab", erklärt der WienTourismus-Direktor Norbert Kettner. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lok Time| Akt:
Stadt WienTourismusUrlaubReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen