Wiesn-Gast zieht blank und uriniert unkontrolliert

Ein 23-jähriger Tourist hat auf dem Münchner Oktoberfest sein gutes Benehmen vergessen und auf einer Toilettenanlage für Wirbel gesorgt.

Eine Einsatzgruppe der Wiesnwache wurde am Mittwoch gegen 20.15 Uhr von mehreren Besuchern auf dem Festgelände angesprochen und über einen Randalierer informiert.

Die Beamten gingen der Sache umgehend nach und konnten in einer Toilettenanlage schließlich einen Touristen antreffen. Der Brasilianer war bis auf sein T-Shirt komplett entkleidet und urinierte unkontrolliert darauf los.

Als die Polizisten den 23-Jährigen auf sein Verhalten ansprechen wollten, war dies nicht möglich. Laut Aussagen einer Reinigungskraft spielte der Mann außerdem mit seinem Penis und beleidigte sie.

1.000 Euro "Sicherheitsleistung"

Der Urlauber wurde daraufhin von den Beamten gefesselt und zur Gewahrsamnahme auf die Wiesnwache gebracht, berichtet die Polizei München.

Da der 23-jährige Brasilianer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine sogenannte "Sicherheitsleistung" in Höhe von 1.000 Euro erhoben.

Aufgrund seiner starken Alkoholisierung konnte er jedoch nach Bezahlung der Sicherheitsleistung nicht entlassen werden, sondern musste in ärztliche Obhut gebracht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwochePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen