Wilde Verfolgungsjagd mit Alko-Lenker ohne Schein

Am Schottenring konnte die Polizei den Alko-Lenker endlich stoppen.
Am Schottenring konnte die Polizei den Alko-Lenker endlich stoppen.Bild: LPD Wien
Beamte wollten um 1.15 Uhr einen Mann kontrollieren. Doch der 39-Jährige stieg aufs Gas und lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Beamte der Polizeiinspektion Boltzmanngasse (Alsergrund) wollten im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Donnerstag um 1.15 Uhr Früh einen Pkw-Lenker anhalten. Doch der 39-Jährige stoppte nicht, sondern brauste der Polizei davon.

Der Fahrer lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Beamten, die sich durch mehrere Straßen und Gassen in der Inneren Stadt zog. Schließlich konnten die Polizisten den Mann beim Schottenring stoppen.

Alko-Lenker hatte keinen Führerschein

Auch dort versuchte der 39-Jährige – trotz Sperre – zu flüchten und beschädigte dabei ein Polizeiauto.Der Lenker wurde vor Ort festgenommen. Eine Kontrolle ergab, dass er mit 1,64 Promille Alkohol im Blut und ohne gültige Lenkberechtigung unterwegs war.

Neben Anzeigen wegen versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt, schwerer Sachbeschädigung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit, hat sich der Beschuldigte auch wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen zu verantworten.

Crash mit Polizei-Auto

Im Zuge des Einsatzes ereignete sich zudem noch ein weiterer Unfall: Ein Streifenwagen war mit Blaulicht und Sirene auf dem Franz-Josefs-Kai unterwegs. Der Mietwagen-Fahrer eines schwarzen Mercedes übersah das Polizei-Auto und donnerte nahezu ungebremst hinein. Der 30-Jährige wurde leicht verletzt.

(cz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener WohnenVerfolgungsjagd

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen