Wilder Puma aus Wohnung in New York befreit

Der Puma wurde in ein Tierheim gebracht.
Der Puma wurde in ein Tierheim gebracht.JULIE LARSEN MAHER / AFP / picturedesk.com
US-Behörden haben einen fast 40 Kilogramm schweren Puma aus einer Wohnung im New Yorker Stadtteil Bronx geholt.

Wie die Retter am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, nahmen an der tierischen Aktion neben der Polizei und städtischen Beamten auch Mitarbeiter des Bronx Zoos sowie Tierschützer von der Humane Society of the United States teil.

Der Besitzer habe die elf Monate alte Großkatze Sasha freiwillig "ausgehändigt", heißt es weiter. Der Puma ist rund 40 Kilogramm schwer und wurde nach seiner Befreiung von Tierärzten im Bronx Zoo untersucht.

Puma hatte "einiges Glück"

Anschließend wurde die Raubkatze in ein Tierheim des südlichen Bundesstaats Arkansas gebracht, dort kümmert man sich speziell um vernachlässigte Großkatzen.

Kelly Donithan, Leiterin des Notfall-Einsatzteams bei der Humane Society, erklärte, dass der Puma noch "einiges Glück" gehabt habe. Sein Besitzer habe nämlich schließlich erkannt, dass Wildkatzen nicht in eine Wohnung gehören.

Bub von Papas Leopard attackiert

Puma Sasha ist übrigens nicht die erste Raubkatze, mit der es die Behörden in New York zu tun bekamen. Im Jahr 2003 hatte die Polizei einen 210 Kilogramm schweren Tiger namens Ming aus einer Wohnung in Harlem geholt.

Nur ein Jahr später war ein 8-jähriger Bub auf Long Island von dem Leoparden seines Vaters angegriffen worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltTiereStadt- und WildtiereUSANew York

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen