Wildzaun als Falle: Reh hing hilflos in den Seilen

Tierischer Einsatz mit Happy End für die Feuerwehr Ternitz-Pottschach (Neunkirchen): Ein Rehlein hatte sich in einem Wildzaun verfangen.

Ohje! Ein kleines Reh hatte sich auf Erkundungstour durch den Wald in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) in gefährliche Gefilde begeben, ein Wildzaun wurde ihm schließlich – buchstäblich – zum Verhängnis. Das Tier verfing sich zwischen den Schnüren, Versuche sich freizustrampeln, machten die Situation noch schlimmer.

Die Feuerwehr aus Ternitz-Pottschach kam dem Kleinen schließlich zu Hilfe. Floriani Peter Reumüller näherte sich dem verängstigten Tier behutsam, konnte es rasch aus den Fängen des Zauns befreien.

Geschützt von der Feuerwehruniform wurde es von der "Gefahrenstelle" weggetragen und nach ein paar Streicheleinheiten wieder in die Wildnis entlassen.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TernitzGood NewsNiederösterreichTierQuarTier WienTierschutzFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen