Wetter-Chaos in Österreich

"Wintereinbruch" bringt hier nun halben Meter Neuschnee

Nach den Sintflut-Unwettern ziehen weitere Regenfronten über Österreich hinweg. In einigen Regionen wird dabei auch heftiger Schneefall erwartet.

Wetter Heute
Eine Liftstütze der Gipfelbahn am Kitzsteinhorn bei Kaprun. Hier wird Neuschnee erwartet.
Eine Liftstütze der Gipfelbahn am Kitzsteinhorn bei Kaprun. Hier wird Neuschnee erwartet.
JFK / EXPA / picturedesk.com (Archivbild)

Das miese Wetter ist noch nicht vorbei! Nachmittags und abends breitet sich vom Südwesten her kräftiger Regen auf weite Teile des Landes aus. Am längsten trocken bleibt es ganz im Nordosten. Das geht noch bis Donnerstagabend so weiter.

Von Italien her ziehen laut der Prognose der Kachelmannwetter-Meteorologen immer wieder Tiefdruckgebiete durch. Diese bringen vor allem im Zentralalpenraum und südlich davon 50 bis 120 Liter pro Quadratmeter.

"Große Neuschneemengen" erwartet

Doch schon in der Nacht auf Mittwoch kommt es demnach in Salzburg oberhalb von 1600/ 1700 Metern Seehöhe zu einem "Wintereinbruch" mit "teils großen Neuschneemengen".

Die Experten informieren auf X: "Binnen der nächsten 24 Stunden fallen entlang der Hohen Tauern ab 2000 m 15 bis 40 cm. Auf dem Kitzsteinhorn liegen morgen rund 40 cm Neuschnee!" Und: "In Lagen ab 2500 m sind 30 bis 50 cm Schnee zu erwarten."

VIDEO: Die aktuelle Wetter-Prognose in 70 Sekunden

Die Prognose im Detail

In der Nacht auf Mittwoch regnet es von Innsbruck ostwärts, bzw. von Kärnten bis in die Obersteiermark anhaltend und kräftig.

Am Mittwoch setzt sich das trübe und unbeständige Wetter fort. Immer wieder ziehen vom Tiroler Oberland bis ins Waldviertel sowie im zentralen und südlichen Bergland einige Schauer durch, nur im äußersten Osten bleibt es meist trocken. Die Schneefallgrenze liegt anfangs bei 1300 bis 1400 m. Am Nachmittag lassen die Schauer etwas nach, die Sonne zeigt sich im Westen noch. Der Wind weht im Donauraum schwach bis mäßig aus West, im äußersten Osten lebhaft aus nördlichen Richtungen.

Akkumulierte Niederschlagsmenge bis Donnerstag, 13. Juni, 20 Uhr.
Akkumulierte Niederschlagsmenge bis Donnerstag, 13. Juni, 20 Uhr.
kachelmannwetter.com

Am Donnerstag geht es von Osttirol über die Obersteiermark bis nach Oberösterreich schon mit Regenschauern in den Tag, die sich im Laufe des Vormittags noch weiter ausbreiten. Am Nachmittag beruhigt sich das Wetter verbreitet, die Schauer klingen ab und stellenweise zeigt sich noch die Sonne. Der Wind weht am Alpenhauptkamm und im östlichen Flachland mäßig bis lebhaft aus Nordwest.

Der Freitag startet verbreitet sonnig, im Tagesverlauf ziehen ausgehend von Westen ein paar Wolkenfelder auf. In Vorarlberg und Tirol fallen gelegentlich ein paar Tropfen, während es in der Osthälfte bei einem Sonne-Wolken-Mix meist trocken bleibt. Der Wind weht nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

Die Bilder des Tages

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen.</strong> Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. <strong><a data-li-document-ref="120047636" href="https://www.heute.at/s/donald-trump-bei-attentat-angeschossen-120047636">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    14.07.2024: Donald Trump bei Attentat angeschossen. Eine Kugel traf Ex-US-Präsident Donald Trump am Ohr, ein Zuschauer und der mutmaßliche Schütze sind tot. Weiterlesen >>
    Reuters

    Auf den Punkt gebracht

    • Die aktuelle Wetterprognose für die nächsten Tage im Detail
    • Plus alle Unwetterwarnungen für Österreich
    red
    Akt.