Wir machen Kniebeugen für den guten Zweck

Stefan Krückl und Chuma Cedric Mayer haben eine besondere Aktion ins Leben gerufen. Sie möchten mit Kniebeugen kranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Bei dieser Charity-Aktion zählt jede Kniebeuge: Zwei Wiener haben vor Weihnachten etwas ganz besonderes gestartet. Sie bringen ganz Österreich dazu Sport zu machen und zwar für den guten Zweck. Die Challenge wurde von Chuma & Stefan Sports Edition gemeinsam mit "The Dreamrocket" & B!TONIC Österreich ins Leben gerufen.

Für jede gemachte Kniebeuge, die in einem Video unter dem Hashtag #30SekChallenge öffentlich geteilt wird, spendet B!TONIC 10 Cent. Mit dem Geld möchte man kranken Kindern wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Mittlerweile haben unzählige User brav Sport betrieben und somit geholfen. Am Donnerstag machte sogar die Spezialeinheit WEGA mit zehn Beamten in voller Montur mit.

Das ganze Projekt dauert noch bis 18. Dezember 2017. Alle Infos finden Sie HIER!

Haben auch Sie noch Lust etwas Gutes zu tun? Dann machen Sie ein Video von sich, wie Sie Kniebeugen machen und posten es auf Facebook. Danach nominieren Sie drei Ihrer Freunde, wobei insgesamt 20 Personen in einem Video mitmachen können.

"Wir stehen aktuell bei rund 500 Personen, die knapp 11.500 Kniebeugen gespendet haben. Heute hat uns sogar die WEGA unterstützt", erzählt Chuma Cedric Mayer gegenüber "Heute".

Mit den Spendengeldern werden nächste Woche Geschenke für schwer kranke Kinder aus dem St. Anna Kinder Spital und dem Wiener AKH gekauft und direkt an die jeweiligen Stationen übergeben.

(mz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunitySpende

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen