Wirbel um Gabalier-Song bei Sommerfest im Bauhof

Ausgrenzung oder Missverständnis? Beim Vösendorfer Fest im Bauhof soll eine SP-Frau dem DJ einen Gabalier-Hit untersagt haben. Laut Simone Plank (Gemeinde) war es ein Scherz.

Spätestens nach dem Eklat bei den SP-Feierlichkeiten in Graz ("Heute" berichtete) spaltet Musiker Andreas Gabalier die Nation.

Auch beim Sommerfest im Bauhof in Vösendorf (Mödling) war es am Wochenende zu einem Skandälchen gekommen. Ein Insider und Zeuge berichtet: "Als der DJ ein Lied von Andreas Gabalier auflegte, kam eine SP-Dame auf den DJ zu und forderte ihn auf, das Lied abzudrehen. Sie meinte, er solle stattdessen die russische Hymne spielen, das wäre passender für Vösendorf."

Nur ein Scherz?

Beim Fest, an dem die ganze Vösendorfer SP-Riege von Bürgermeisterin Andrea Stipkovits abwärts teilnahm, legte ein Gemeindemitarbeiter als DJ auf. Auf Nachfrage sagte eine Sprecherin der Marktgemeinde: "Das stimmt so nicht. Die Frau hat lediglich im Scherz gefragt, ob es denn überhaupt hier erlaubt sei, Gabalier zu spielen. Das muss der Herr missverstanden haben."

"Blödsinn, das war unmissverständlich. Der DJ ist auch bei der Gemeinde beschäftigt und wurde ganz klar zurückgepfiffen", so der Vösendorfer weiter.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VösendorfGood NewsNiederösterreichMusikvideoSport-TippsAndreas Gabalier

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen