Skilehrer feierten ohne Maske und Abstand Corona-Party

Die Polizei musste eine Party mit zwölf Skilehrern in Bad Gastein auflösen. (Symbolbild)
Die Polizei musste eine Party mit zwölf Skilehrern in Bad Gastein auflösen. (Symbolbild)JFK / EXPA / picturedesk.com
Die Polizei hat in der Nacht auf Donnerstag eine illegale Wohnungsparty in Bad Gastein mit zwölf dänischen und schwedischen Skilehrern aufgelöst.

Eine illegale Wohnungsparty unter Skilehrern sorgte in Bad Gastein (Pongau) für Wirbel. Die Polizei musste in der Nacht auf Donnerstag einschreiten, da sich Nachbarn über den Lärm beschwert hatten.

Alle zwölf Skilehrer angezeigt

Bei der Kontrolle trafen die Beamten insgesamt zwölf dänische und schwedische Skilehrer an. Laut Polizei waren die Skilehrer, die in Bad Gastein arbeiten sollten, erst am selben Tag angereist und wollten dies wohl entsprechend feiern, berichtet "ORF Salzburg".

Keiner der Beteiligten trug bei der Party einen Mund-Nasen-Schutz, auch der empfohlene Sicherheitsabstand sei nicht eingehalten worden. Die Skilehrer werden angezeigt. Die Gesundheitsbehörden können nun Strafen von bis zu 1.450 Euro pro Person verhängen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
PartyPolizeiBad GasteinSki

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen