Wirbel um Video: Polizei verhöhnt Obdachlosen

Riesen-Wirbel um ein Video auf Facebook. Zwei Steyrer Beamte verhöhnen darin einen offenbar verwirrten Mann. Die Polizei kündigt Konsequenzen an.

In dem 2:53 Minuten langen Video wird ein offenbar verwirrter Mann (am Beginn wird sogar sein Name genannt) von den beiden Beamten der Polizeidienststelle Stadtplatz in Steyr verhöhnt und am Ende auch noch beschimpft.

Der Mann – laut Facebookusern ein Obdachloser aus Steyr – will offenbar als Straßenmusiker aufspielen, wird von den Polizisten aufgefordert vorzuspielen. Denn sonst dürfe er nicht am Stadtplatz auftreten.

Aufgenommen wurde das Video bereits am 1. Juli, die Beamten stellten es offenbar selbst online, seitdem zieht es seine Kreise im Internet. Viele User ärgern sich über das Video, üben harte Kritik an der Polizei. Nun wurde es "Heute" zugespielt.

"Heute" konfrontierte die oö. Polizei mit dem Machwerk. "Das ist beschämend und natürlich auf das Schärfste zu Verurteilen", sagt Polizei-Sprecher David Furtner.

Die beiden Beamten sind den Behörden bekannt, sie wurden vorerst einmal belehrt, schärfere Disziplinarmaßnahmen sind durchaus möglich. Zumal die beiden offenbar nicht zu ersten Mal ein Video gepostet haben.

Übrigens: Kurz nach der Recherche durch "Heute" reagierte die Polizei OÖ auch auf Twitter auf den Fall.

Aber für die Beamten, die übrigens auf dem Video zu erkennen sind, könnte der Film auch finanzielle Konsequenzen haben. Denn es ist unwahrscheinlich, dass die Persönlichkeitsrechte des Mannes gewahrt wurden.



(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SteyreggGood NewsOberösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen