Wirt schlug Problem- Gast mit Fleischklopfer

Die Auseinandersetzung zwischen Wirt und Gast ging schon länger hin und her, doch am Donnerstagabend landete ein Kontrahent im Spital, der andere auf der Polizeiwache. In einem Grazer Lokal endete ein Streit mit einer Fleischklopfer-Attacke.

Seit der 35-jährige Wirt das Lokal in Graz-Puntigam übernommen hatte, machte ihm ein 34-jähriger Stammgast des Vorbesitzers Probleme. In den Augen des neuen Pächters benahm sich der Mann immer wieder daneben. Deshalb verhängte er ein Lokalverbot über den Gast.

Doch der Mann ließ sich vom Wirt nicht davon abhalten "sein" Lokal zu besuchen. Auch am Donnerstagabend kam er ins Lokal, marschierte in die Küche und bestellte zwei Bier. Der Wirt wollte ihm nichts geben. Daraufhin rieb der Gast auf und schlug den Wirten ins Gesicht. Dann bedrohte er ihn. Das ließ sich der Pächter nicht gefallen. Er schnappte sich den Fleischklopfer aus Holz und schlug dem 34-Jährigen mehrmals auf den Kopf. Schwer verletzt lief der Stammgast aus dem Lokal. Ein anderer Gast verständigte die Polizei.

Nach der Erstversorgung wurde der 34-Jährige ins UKH Graz gebracht. Der Lokalbesitzer wurde leicht verletzt. Er gab die Tat zu, berief sich jedoch auf Notwehr und wurde angezeigt.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen