St. Pöltner Wirte trugen die Gastro zu Grabe

Ohne viel Aufsehen kritisierten am Montag die Wirte in der St. Pöltner Innenstadt die neuerlichen Corona-Maßnahmen und die fehlende Hilfe.

Dutzende Grablichter zierten am Montag die leeren Lokale in der St. Pöltner Innenstadt. Ein geschlossener Protest der Wirte gegen die neuerliche Verlängerung der Maßnahmen, die für viele von ihnen bereits existenzbedrohend sind.

Auch Bürgermeister dabei

Einige von ihnen zogen durch die Landeshauptstadt, um gemeinsam auf die Situation aufmerksam zu machen. Auch von Bürgermeister Matthias Stadler bekamen sie dabei Gesellschaft und Unterstützung. Er unterstützte vor allem Parteikollegin und S'Zimmer-Chefin Daniela Pottendorfer. Pottendorfer steht auch auf der SP-Liste am 24. Jänner 2021.

Das sagt Szene-Wirt

"Auch St. Pöltner Gastronomen sind keine Coronaleugner, aber so kann es nicht weitergehen. Soweit haben wir alle Corona-Maßnahmen mitgetragen und wir würden auch weiterhin unseren Beitrag leisten, aber nicht mehr unter diesen Bedingungen. Die Fixkostendeckung und KUA-Beihilfe klingen medial fantastisch. Die Realität ist eine andere. Der Wendepunkt ist erreicht", ärgert sich Szene-Wirt Thomas Hubner über die aktuelle Situation.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen