Witwe verkauft Haus, in dem Karlheinz Böhm starb

Almaz Böhm trennt sich vom einstigen Familienwohnsitz in Grödig.

Knapp eineinhalb Millionen Euro ist das zweistöckige Gebäude samt Anwesen wert, in dem Karlheinz Böhm († 86) und seine Gattin Almaz (52) zwei Jahrzehnte lang lebten, ihre Kinder Nicolas (26) und Aida (24) großzogen und in dem der beliebte Schauspieler - unvergessen sein Kaiser Franz Joseph in den "Sissi"-Filmen - vor drei Jahren verstarb.

Einem Bericht der deutschen "BILD" zufolge trennt sich Almaz Böhm nun von der Immobilie. "Das Haus ist Frau Böhm einfach zu groß geworden", erklärte ein Sprecher der gebürtigen Äthiopierin, "deshalb will sie es veräußern. Ihr Lebensmittelpunkt wird aber weiterhin Österreich und Salzburg sein."

Almaz Böhm soll bereits aus dem Haus ausgezogen sein. Gemeinsam mit Katharina Böhm (52), der Tochter ihres verstorbenen Gatten aus dritter Ehe, entschied die Witwe, welche Habseligkeiten und Erinnerungsstücke für wohltätige Zwecke versteigert werden. (lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GrödigDancing StarsKarlheinz Böhm

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen