Witwe von ORF-Sportreporter daheim ausgeraubt

Mit starrem Blick stand Constantin C. (55) am Montag in Wr. Neustadt (NÖ) vor Gericht, nickte nur jene Anklagepunkte ab, die ihm ohnedies nachgewiesen worden waren, schwieg zu den übrigen Vorwürfen und zeigte keine Gefühlsregung.

Im November 2015, nur Tage nach seiner vorzeitigen Haftentlassung, hatte sich der Rumäne bereits sein nächstes Opfer gesucht: die Ex-Gattin (74) von ORF-Legende Gerhard Zimmer. Brutal fiel Constantin C. über die Frau in deren Haus in Payerbach (NÖ) her, fesselte sie mit einem Gürtel, folterte sie, nahm 20.000 Euro und ließ die Verletzte liegen – sie überlebte nur aufgrund ihrer ausgezeichneten Fitness.

Beim zweiten Überfall rammte er einem Hausbesitzer einen Schraubenzieher in den Hals, ehe für den Berufsverbrecher im Februar nach zehn weiteren Einbrüchen die Handschellen klickten. Mit einem Achselzucken quittierte er das Urteil von acht Jahren und neun Monaten Haft, meldete Berufung an – somit nicht rechtskräftig. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen