Wladimir Putin beendet Eiszeit mit Istanbul

Bild: Reuters

Nach sieben Monaten Eiszeit hat der russische Präsident Wladimir Putin am Mittwoch erstmals mit seinem türkischen Amskollegen Recep Tayyip Erdogan gesprochen. Putin sprach Erdogan in einem Telefonat sein Beileid nach den Terror-Anschlägen am Flughafen Istanbul aus. Es war das erste Gespräch nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei Ende November.

Nach sieben Monaten Eiszeit hat der russische Präsident gesprochen. Putin sprach Erdogan in einem Telefonat sein Beileid nach den Terror-Anschlägen am Flughafen Istanbul aus. Es war das erste Gespräch nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei Ende November.

Bereits Bedauern über den Abschuss des Kampfjets geäußert. Der russische Präsident nahm die traurigen Ereignisse nun zum Anlass, um die diplomatische Eiszeit zwischen den beiden Ländern zu beenden.

Gleichzeitig gab Putin bekannt, die Sanktionen gegen die türkische Urlaubsbranche aufheben zu wollen. Russische Touristen zählen zu den wichtigten Urlaubern in der Türkei. Russland stellte die Charterflüge ein, woraufhin die Besucherzahl fast vollständig einbrach.

Das Präsidentenamt in Ankara nannte das Telefonat zwischen Putin und Erdogan "sehr produktiv und positiv".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen