Ganz in gelb: So schützt sich Putin vor Corona

Am Dienstag besuchte der russische Präsident Wladimir Putin das neue Krankenhaus in Moskau, wo Corona-Patienten behandelt werden.
Auch Russland ist nicht vor dem neuartigen Virus gefeit. Deshalb richtete man im Moskauer Stadtteil Kommunarka extra ein Krankenhaus ein, dass auf Covid-19 spezialisiert ist.

"Besser als bei denen in Europa"



Putin stattete dem Spital am Dienstag einen Besuch ab. Bevor er aber die Gänge betreten durfte, musste er auch selbst Schutzmaßnahmen treffen. Und zwar nicht zu kurz. Mit Maske, Handschuhen und kompletten Schutzanzug sah er sich das Krankenhaus ganz genau an.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Anschluss lobte er die Arbeit der dortigen Ärzte. Er unterstrich, dass sie effizient die moderne Technik und Mittel einsetzen, die das frisch erbaute Krankenhaus anbietet. Der Chefarzt des Krankenhauses, Denis Prozenko, merkte an, dass die Ausrüstung des Krankenhauses besser sei als "bei denen in Europa".



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
RusslandNewsWeltWladimir PutinCoronavirus