Putin kommt am 5. Juni nach Wien

Wladimir Putin ist am heutigen Montag zu seiner vierten Amtszeit als Präsident Russland vereidigt worden. Eine seiner ersten Auslandsreisen führt ihn nach Wien.

"Ich betrachte es als meine Aufgabe und als meinen Lebenssinn, mein Möglichstes für Russland zu geben, in der Gegenwart und in der Zukunft", erklärte Russlands alter neuer Präsident Wladimir Putin. Er legte am heutigen Montag zum vierten Mal im Moskauer Kreml den Amtseid auf einer goldverzierten Ausgabe der russischen Verfassung ab.

In einer kurzen Rede bedankte er sich bei den Wählern, die sich zu großer Mehrheit – Putin hatte im März 76,6 Prozent der Stimmen erhalten – für eine Fortsetzung seiner Regentschaft ausgesprochen hatten.

Unter das Publikum mischte sich alles was in Russland Rang und Namen hat. Doch ein Gast verwundert: Der frühere deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder wurde ebenfalls im Kreml gesichtet. Und das nicht in irgendeinem Winkel, sondern gleich in der ersten Reihe, direkt neben Russen-Premier und Putin-Vertrautem Dmitri Medwedew.

Der Terminkalender für die nächste Amtszeit ist auch schon wieder voll gepackt. Am 18. Mai wird Putin zu einem Treffen mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sotschi erwartet. Und: Eine seiner ersten Auslandreisen führt den russischen Präsidenten nach Österreich. Am 5. Juni soll Putin nach einer Meldung der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti nach Wien kommen.





Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RusslandGood NewsWeltwocheWladimir Putin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen