Wo du Eier im Kühlschrank wirklich aufbewahren solltest

Müssen Eier wirklich im Kühlschrank aufbewahrt werden?
Müssen Eier wirklich im Kühlschrank aufbewahrt werden?istock/ Symbolbild
Eier werden im Supermarkt nicht gekühlt, zu Hause aber meistens im Kühlschrank aufbewahrt. Doch muss das wirklich sein?

Im Supermarkt werden Eier nicht im Kühlregal gelagert. Das liegt an einer natürlichen Schicht, welche die Eier 18 Tage lang schützt. Danach ist es wichtig, sie bei fünf bis acht Grad aufzubewahren, damit sie sicher vor Salmonellen und anderen Bakterien sind.

Hierfür eignet sich beispielsweise die Kühlschranktür. Der Hinweis, ab welchem Datum die Eier gekühlt werden müssen, steht zusammen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Eierverpackung. Bei der Aufbewahrung von Eiern kommt es vor allem darauf an, dass die Schale unversehrt bleibt.

Schutz vor Bakterien

Denn die Schale schützt das Innere des Eis vor Salmonellen und anderen Bakterien. Um eine Übertragung von Salmonellen zu verhindern, sollten Eier im Kühlschrank deshalb nicht in Kontakt mit anderen Lebensmitteln kommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
GenussLebensmittel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen