Wo Graf Almaviva Limoncello schlürft

Bild: Michael Manzenreiter

Sie ist 18 Meter lang, steht auf 30 vergoldeten Beinen und bringt Mozarts Opernhelden dank Tausender Kristalle zum Strahlen - willkommen in Michael Manzenreiters Zauberwelt des Schattentheaters. Der Architekt inszeniert die "Crystal Bar" am Opernball.

Sie ist 18 Meter lang, steht auf 30 vergoldeten Beinen und bringt Mozarts Opernhelden dank Tausender Kristalle zum Strahlen – willkommen in Michael Manzenreiters Zauberwelt des Schattentheaters. Der Architekt inszeniert die "Crystal Bar" am Opernball.

In drei überdimensionale, mit eisgrauem Samt bezogene und mit Swarovski-Kristallen besetzte Bilderrahmen gleiten die Schattenfiguren aus den großen Da-Ponte-Opern – für Mastermind Manzenreiter eine ganz besondere Finesse: "Die Reduktion des Details öffnet die Welt für Vorstellung und Fantasie!"

Den letzten Schliff verleiht der Bar links der Feststiege die zwei Meter große, handgeschnitzte und mit Kristallen verzierte Masche. Natürlich gibt’s auch Flüssiges: "Aus leuchtenden Glasaufsätzen wird Limetten-Limoncello serviert."+

M. Dorner

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen