Wo ist der Ex-König? Juan Carlos nicht in der Karibik

Wohin hat sich der spanische Ex-König Juan Carlos abgesetzt?
Wohin hat sich der spanische Ex-König Juan Carlos abgesetzt?Utrecht, Robin / Action Press / picturedesk.com
Der unter Korruptionsverdacht stehende frühere spanische König Juan Carlos ist anscheinend doch nicht in die Karibik geflüchtet.

Die Einwanderungsbehörde der Dominikanischen Republik teilte am Dienstagabend mit, der 82-Jährige sei "nicht in das Staatsgebiet gereist". 

Es geht um 100 Millionen

Der wegen mutmaßlicher Schmiergeldzahlungen im Rahmen eines Bahnprojekts in Saudi Arabien unter Korruptionsverdacht stehende Ex-König Juan Carlos I. hat Spanien am Wochenende offenbar zuerst in Richtung Portugal verlassen. In Porto angekommen, soll er ein Flugzeug nach Santo Domingo bestiegen haben. Doch auch das Außenministerium des Karibikstaates dementiert jetzt entsprechende Berichte.

Für die vier Jahrzehnte, die er König und Staatsoberhaupt von Spanien war (vom 22. November 1975 bis zum 14. Juni 2014) genießt Juan Carlos Immunität. Nach seinem Thronverzicht zugunsten seines Sohnes hat er zwar heute noch Sonderrechte, er kann aber vom Obersten Gericht auf die Anklagebank gesetzt werden.

Obwohl die mutmaßliche Schmiergeldzahlung in Höhe von 100 Millionen US-Dollar im Jahr 2008 erfolgte, könnte Juan Carlos in Zusammenhang mit dem Skandal unter anderem der Geldwäsche in der Zeit nach 2014 beschuldigt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpanienDominikanische RepublikFluchtKönig FelipeKorruptionSaudi-Arabien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen