Jede zweite Schwalbe in Österreich verschwunden

In den letzten 20 Jahren hat sich die Zahl der Schwalben halbiert. BirdLife Österreich ruft zur ersten bundesweiten Vogelzähl-Aktion auf. Für jede entdeckte Art gibt es bares Geld.
Sag mir, wo die Schwalben sind. Vor knapp 20 Jahren brüteten noch doppelt so viele Mehlschwalben in Österreich wie heute. Fast jede zweite ist in den vergangenen Jahren einfach verschwunden.

25.000 Mehlschwalben-Paare werden 2018 aus ihren Überwinterungsgebieten in Afrika zum Brüten in Österreich erwartet. Das sind nur noch halb so viele wie vor 20 Jahren, so die Vogelschutzorganisation BirdLife.

Österreichische Landwirtschaft und Menschen Schuld

Der dramatische Rückgang stehe im direkten Zusammenhang mit strukturellen Änderungen in der heimischen Landwirtschaft, so BirdLife. "Jeder dritte Landwirt hat seit 1995 seinen Betrieb aufgegeben". Damit verlieren die Schwalben zunehmend ihren Lebensraum. Diese nisten nämlich an Dachvorsprüngen und Hausfassaden. Doch wo kein Dachvorsprung - da kein Schwalbennest.

"Zunehmende Bodenversiegelung, weniger Viehställe und der substantielle Rückgang an Fluginsekten sind die Hauptursachen", fasst die Vogelschutzorganisation zusammen. Hinzu kommt noch die fehlende Rücksichtnahme von Menschen, die beispielsweise Schwalben-Nester von ihren Häusern schlagen. Ein ähnliches Schicksal droht der Rauchschwalbe.

Birdlife Österreich
Web: www.birdlife.at
"BirdRace" 5.5.+6.5.2018: www.birdrace.at/mitmachen
Schwalbenzählung – Glücksbringer an Haus & Hof von 15.März-15.August: 1. bundesweite Schwalbenzählung http:// Info unter: 01/522 22 28 oder office@birdlife.at
Material zur Vogelbestimmung
Nun ruft BirdLife Österreich Interessierte aus der Bevölkerung mit zwei Aktionen zur Mithilfe auf:

CommentCreated with Sketch.10 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 5.5. und 6.5. "BirdRace": 24 Stunden Vogelschauen für den guten Zweck

Die Challenge: Innerhalb eines Tages sollen so viele Vogelarten bestimmt und gezählt werden wie möglich. Für jede erfasste Vogelart spenden Sponsoren bares Geld für Vogel-Artenschutzprojekte.

Das Vogelschauen für den guten Zweck ist weit "weniger schräg als mancher denken könnte", so BirdLife.

Am 5.5. und 6.5. ruft die Organisation dazu auf. Für jede entdeckte Vogelart gibt es eine Spende. Machen Sie mit.

Machen Sie mit: Erste bundesweite Schwalbenzählung

Von 15.Mai bis 15. August ruft BirdLife Österreich zur ersten bundesweiten Schwalbenzählung auf. Interessierte können ganz einfach mithelfen.

Melden Sie Schwalbennester rund um Ihr Haus oder Ihren Hof. "Jedes Nest hilft, mehr über die Verbreitung unserer heimischen Schwalbenarten zu erfahren", so Ornithologe Wichmann. Sollten Sie in Ihrer Umgebung keines entdecken, so ist auch das eine Info, die für die Vogelschutzorganisation wichtig ist.

(mp)

Nav-AccountCreated with Sketch. mp TimeCreated with Sketch.| Akt:
BildstreckeTierwissenKleintiere&ExotenVögelTiere

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema