Wohin fährt eigentlich die neue Wiener U5?

Die geplanten Route der U5.
Die geplanten Route der U5.Wiener Linien
Mitte Jänner starten die Bauarbeiten für die neue Linie U5 in Wien. Im ersten Schritt wird die Route bis zum Frankhplatz gebaut.

Ab Anfang nächsten Jahres entsteht in Wien eine neue U-Bahnlinie. Die U5 wird im ersten Schritt die bestehenden U2-Stationen Karlsplatz, Museumsquartier, Volkstheater und Rathaus übernehmen und zunächst zum Frankhplatz in Wien-Alsergrund ausgebaut. Schon ab 2024 sollten die ersten U5-Züge zwischen dem Frankhplatz und dem Karlsplatz (City) unterwegs sein. Die U2 sollte ab 2026 nach Favoriten fahren. Doch daraus wird wohl nichts, beide Linien verzögern sich zumindest um ein Jahr nach hinten. Grund sind zu teure Angebote der Baufirmen. 

Vom Karlsplatz bis nach Hernals

Doch der Plan steht: Die U5 soll später noch weiter verlängert werden und nach Wien-Hernals fahren. Die vollautomatische Linie soll beim Arne-Karlsson-Park 7 Straßenbahn-Linien anbinden und die U6-Station Michelbeuern-AKHin einen Umsteigeknoten verwandeln. War zu Beginn der Planungen vom Elterleinplatz als Endhaltestelle die Rede, wollen SPÖ und Neos die türkise Linie bis zur S-Bahn-Station Hernals verlängern. Somit kommen Fahrgäste in Zukunft schneller und bequemer vom 17. Bezirk ins Zentrum von Wien.

Mit der U5 wird nicht nur eine Lücke im Netzplan geschlossen, Wien bekommt damit auch seine erste vollautomatische U-Bahn-Linie. Die U5-Stationen werden dafür alle mit Bahnsteigtüren ausgestattet.

Neue Route für die U2

Die U2 bekommt ab der Station Rathaus einen neuen Süd-Ast und soll dann zum Matzleinsdorferplatz nach Wien-Favoriten fahren. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pet Time| Akt:
WienU-BahnWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen