Wohnbau-Boom in der Stadt Linz geht weiter

In der Auhirschgasse in Linz-Pichling entstehen weitere Wohnungen.
In der Auhirschgasse in Linz-Pichling entstehen weitere Wohnungen.Stadt Linz
Linz ist als Wohnort weiter enorm beliebt. Deshalb werden auch immer mehr Wohnungen benötigt. 6.400 sollen schon bald dazu kommen.

Trotz Corona-Pandemie und gebremster Konjunktur (durch die Pandemie) – in Linz wird weiter kräftig gebaut. Denn die Hälfte der rund 50.000 Wohnungssuchenden in Oberösterreich wollen in Linz eine neue Wohnung beziehen. Immerhin 9.000 dieser Personen haben einen dringenden Bedarf (nach Scheidung, Trennung, Jobverlust etc.).

Und um den Bedarf zu decken, werden in Linz neue Wohnungen gebaut. 2.900 sind derzeit in Bau, 3.400 Wohneinheiten wurden bereits eingereicht oder befinden sich in der Projektphase.

Wohnen am See wird ebenfalls in Pichling realisiert.
Wohnen am See wird ebenfalls in Pichling realisiert.Stadt Linz

"Der forcierte Wohnungsbau in der Landeshauptstadt ist somit ein Anker in Krisenzeiten und hilft uns, den Bedarf weiterhin zu decken", ist auch Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) mit der regen Bautätigkeit zufrieden. Zudem würde der Bau-Boom auch wichtige Arbeitsplätze in der Bauwirtschaft absichern. Und nicht unwesentlich sei, dass durch das größere Wohnungsangebot auch die Preise stabil blieben.

"Im österreichweiten Städtevergleich liegt Linz bei den Wohnungspreisen deshalb noch immer im Mittelfeld. Mit dem Linzer Modell zur Förderung leistbaren Wohnraums sind auch künftig die Bedingungen für eine vermehrte Bautätigkeit garantiert", ist sich Luger sicher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzWohnenBauprojekt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen