Wohnhaus brannte: Katze aus Flammen gerettet

128 Feuerwehrleute standen am Sonntagabend in Lichtenwörth bei einem Wohnhausbrand im Einsatz. Eine junge Katze wurde gerettet.

Großalarm am Sonntagabend in Lichtenwörth (Bez. Wr. Neustadt-Land) für 5 Feuerwehren. Der hintere Bereich eines Wohnhauses und eine Garage standen in Vollbrand. 128 Florianis rückten mit 24 Fahrzeugen zum Brand aus.

Ein umfassender Löschangriff sowohl von innen als auch von aussen wurde teilweise unter schweren Atemschutz gestartet und zeigte auch bald Erfolg. Die Brandursache sowie der Schaden sind

noch unbekannt und werden von der Polizei ermittelt.

Verletzt wurde niemand. Von einem Atemschutztrupp konnte außerdem aus dem Gebäudeinneren ein kleines Kätzchen gerettet werden, das von den Florianis mit Sauerstoff versorgt wurde. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LichtenwörthGood NewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen