Niederösterreich

Wohnhaus nach Brand komplett zerstört

Die Feuerwehr Schwarzenbach mussten in den frühen Morgenstunden zu einem Wohnhausbrand ausrücken. Über 120 Florianis standen im Einsatz.

Tanja Horaczek
Teilen
So sah das Haus nach den Löscharbeiten aus.
So sah das Haus nach den Löscharbeiten aus.
FF Schwarzenbach

Zu einem Wohnhausbrand in Sieggraben rückte vor ein paar Tagen die Feuerwehr Schwarzenbach (Wr. Neustadt-Land) aus. Laut ersten Infos sollten Bewohner im Haus eingeschlossen gewesen sein. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, stand das Haus zum Teil in Vollbrand.

Personensuche im Inneren 

Die Silberhelme begannen sofort mit einem Löschangriff. Weiters wurde eine Personensuche im Inneren unter Atemschutz durchgeführt. Da sich der Brand weiter ausbreitete wurden weitere Kräfte angefordert. Neben den im Einsatz stehenden Feuerwehren Sieggraben, Schwarzenbach und Mattersburg wurden auch die Wehren Wiesen, Marz, Bad Sauerbrunn, Forchtenau und Kalkgruben nachalarmiert. Es standen somit über 120 Kameraden im Einsatz.

    Das Haus stand in Vollbrand.
    Das Haus stand in Vollbrand.
    FF Schwarzenbach

    Nachdem bestätigt wurde, dass keine Personen im Gebäudeinneren eingeschlossen sind, konzentrierte man sich auf das Löschen und die weitere Löschwasserversorgung. Durch die massive Hitzeentwicklung gestaltete sich dieser Einsatz als sehr herausfordernd und kräfteraubend. Nach über 4 Stunden konnte vom Einsatzleiter das vorübergehende "Brand aus" gegeben werden.