Wohnung für Familie zu teuer

Bild: Die Grünen

Es ist eng in der 50 Quadratmeter-Wohnung in Guntramsdorf (Mödling) von Markus und Elisabeth K. und ihren zwei Kleinkindern (Foto). Für ihre Miniwohnung müssen sie monatlich 438 Euro exklusive Strom und Heizung berappen.

Jetzt bekamen sie von der Gemeinde eine größere angeboten. Doch die ist nicht leistbar: 70 Quadratmeter um 800 Euro plus 40.000 Euro Genossenschaftsanteil – zu viel für die Jungfamilie. Guntramsdorf zählt derzeit 9.260 Einwohner und die Zahl wächst ständig. Aber es fehlt an Wohnungen – 900 Familien stehen auf der Warteliste.

Die Spitzenkandidatin der Grünen, Monika Hobek-Zimmermann, fordert daher den Bau von leistbaren Gemeindewohnungen, zum Beispiel am Areal der "Druckfabrik". Auch FP-Chef Christian Höbart ist überzeugt: "Leistbares Wohnen im Ort für Jung und Alt ist das Gebot der Stunde. SP-Bürgermeister Karl Schuster muss endlich reagieren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen