Wohnungsaffäre der SP wird neu aufgerollt

Bild: Daniel Schreiner

Zurück zum Start, genauer gesagt zum Gericht Wr. Neustadt, heisst es in der Wohnungsaffäre Wr. Neustadt. Das Oberlandesgericht hob das Urteil nämlich auf.

Im Betrugsprozess gegen drei SP-Funktionäre ("Heute" berichtete) im Sommer 2018, Ex-Bundesrätin Ingrid Winkler, Stadtrat Martin Weber und ein hoher Beamter standen vor Gericht, hatte es drei Diversionen gegeben. Das Trio wurde lediglich zu Geldbußen verurteilt.

Doch das Oberlandesgericht Wien hob das Urteil auf. Das heißt: Ingrid Winkler und der Beamte müssen erneut auf die Anklagebank, am 18. Jänner findet der Prozess in Wr. Neustadt statt. Die Anklage lautet wieder: Schwerer Betrug. Es gilt die Unschuldsvermutung. (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Wiener NeustadtGood NewsNiederösterreichGericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen