Wohungsbrand sorgt für Feuerwehreinsatz in Wien

Die Wohnung musste von der Feuerwehr gewaltsam mittels Brecheisen geöffnet werden.
Die Wohnung musste von der Feuerwehr gewaltsam mittels Brecheisen geöffnet werden.Bild: Manuel Bertalan / Euphoric Fotografie Berel
Am Samstagmorgen kam es in der Friesgasse zu einem Wohnungsbrand. Die Feuerwehr musste die Tür mittels Brecheisen öffnen.
Aus unbekannter Ursache ist am Samstag gegen 7.30 Uhr im 15. Wiener Gemeindebezirk ein Brand in einer Wohnung ausgebrochen. Eine Nachbarin bemerkte die Rauchentwicklung und alarmierte sofort die Wiener Berufsfeuerwehr. Binnen weniger Minuten waren 27 Einsakräfte mit 6 Fahrzeugen vor Ort.

Als die Florianis vor der Erdgeschosswohnung in der Friesgasse eintrafen, standen sie allerdings vor verschlossener Türe. Mit einem Brecheisen mussten sie sich Zugang verschaffen. Wie sich wenig später herausstellte, befanden sich glücklicherweise keine Personen in der betroffenen Wohnung.

Unter Atemschutz und einem Strahlrohr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Durch die starke Rauchentwicklung belüfteten die Feuerwehrmänner die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter, sodass der Rauch sich nicht im Stiegenhaus ausbreiten konnte. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Rudolfsheim-FünfhausNewsWienFeuerwehrBrand/FeuerFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen