20-jähriger Afghane stirbt nach Attacke in Tirol

Mordverdacht in Wörgl! Auf einen 20-Jährigen wurde Mittwochnacht eingestochen, er erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen, von den Tätern fehlt jede Spur.
Kurz vor Mitternacht kam es im Tiroler Wörgl (Bezirk Kufstein) aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Handgemenge zwischen mehreren Personen, berichtet die Polizei.

Im Zuge der Auseinandersetzung wurde auf einen 20-jährigen Afghanen mit einem Messer eingestochen. Der junge Mann erlitt Stichverletzungen im Bereich des Brustkorbes. Auch ein 19-Jähriger, ebenfalls aus Afghanistan, wurde mit Stichen verletzt.

Kurze Zeit nach der Einlieferung in das Bezirkskrankenhaus Kufstein erlag der 20-Jährige laut Polizei seiner schweren Stichverletzung. Über den Gesundheitszustand des 19-Jährigen ist derzeit nichts bekannt.

Täter mit Autos geflohen

Die unbekannten Täter ergriffen nach der Messerattacke mit zwei Fahrzeugen die Flucht in Richtung Stadtzentrum Wörgl. Die näheren Umstände zum Tathergang sind derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. (wil)

CommentCreated with Sketch.11 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolNewsÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren