20-Jährigen erstochen – Polizei fasst Verdächtigen

Nach der Messerattacke in Wörgl, bei der ein 20-jähriger Afghane in der Nacht auf Donnerstag getötet wurde, hat die Polizei nun einen der mutmaßlichen Täter festgenommen.
Wie "Heute.at" berichtete, eskalierte in der Nacht auf Donnerstag ein Handgemenge von etwa zehn Personen in Wörgl. Dabei wurde auf einen 20-jährigen Afghanen eingestochen, der wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag.

Die Täter ergriffen nach der Messerattacke mit zwei Autos die Flucht, die Polizei leitete daraufhin sofort eine Fahndung nach ihnen ein.

Nun konnten die Ermittler einen der Verdächtigen festnehmen. Es handelt sich um einen 19-jährigen Österreicher aus Innsbruck. Außerdem konnten noch zwei weitere Beteiligte ausgeforscht werden.

CommentCreated with Sketch.11 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein 20-Jähriger (russische Föderation) sowie ein 21-jähriger mit ungeklärter Staatsbürgerschaft konnten bisher aber noch nicht ausfindig gemacht werden. Nach diesen beiden Personen wird aktuell gefahndet.

Suche nach rotem Pkw

Das Fluchtfahrzeug, ein silbergrauer VW Golf konnte ebenfalls von den Ermittlern sichergestellt werden. Die Fahndung nach einem roten Pkw bleibt aufrecht.

Ein am Tatort gefundenes Klappmesser scheidet laut Obduktion als Tatwaffe aus. Das verwendete Messer konnte bis jetzt noch nicht sichergestellt werden.

Das Opfer verstarb laut Polizei Tirol an inneren Blutungen, die durch einen Messerstich ausgelöst wurden. Die näheren Tatumstände sowie das Motiv sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. (wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
WörglNewsTirolPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren