Fliegerbombe in Wörgl entdeckt, Häuser evakuiert

Bei Grabungsarbeiten in Wörgl (Bezirk Kufstein) ist am Mittwoch eine Fliegerbombe gefunden worden. Mehrere Häuser mussten daraufhin evakuiert werden.

Wie die Polizei gegenüber "ORF Tirol" bestätigt, wurden die Einsatzkräfte am Mittwochnachmittag gegen 16.00 Uhr nach Wörgl im Bezirk Kufstein beordert.

Bauarbeiter waren bei Grabungsarbeiten auf eine Fliegerbombe gestoßen. Das Kriegsrelikt befand sich in "recht dicht" besiedeltem Gebiet, heißt es in dem Bericht.

Entminungsdienst rückte aus

Aus diesem Grund entschied man sich dazu, mehrere Häuser in der näheren Umgebung zur Sicherheit zu evakuieren. Wie viele Häuser genau betroffen waren, stand zunächst nicht fest.

Der Entminungsdienst rückte aus und kümmerte sich um die Fliegerbombe. Über die genaue Dauer der Evakuierung gab es vorerst keine näheren Informationen.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen