WU setzt "Sex-Professor" bis 2019 auf Strafbank

Ein Professor der Wiener Wirtschaftsuniversität soll über Jahre Studentinnen und Frauen aus dem Kollegenkreis unsittlich berührt und mit expliziten Kommentaren belästigt haben. Vor allem vor Notenvergaben dürfte der Mann seine Machtposition schamlos ausgenützt haben.
Konsequenzen: vier Monatsgehälter Strafe und eine Karenzierung ohne Gehalt bis 2019. Obwohl ein Rauswurf wegen des Beamtendienstrechts nicht möglich ist, fordert das Wissenschaftsministerium nun laut "Kurier" eine strafrechtliche Prüfung des Falls.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen