Wucher! 150 Euro für eine Packung Klopapier

150 Euro für eine Packung Klopapier. Auf "willhaben" versucht so mancher, aus der Corona-Not Geld zu machen.
150 Euro für eine Packung Klopapier. Auf "willhaben" versucht so mancher, aus der Corona-Not Geld zu machen.Bild: Screenshot willhaben.at
Unfassbar! Im Internet wird versucht, mit der Angst vor dem Corona-Virus das große Geld zu machen. Um 150 Euro wird Klopapier zum Kauf auf "willhaben" angeboten.
Ein aktueller Blick in die (leeren) Regale vieler Drogerien und Supermärkte zeigt: Nichts scheint derzeit so kostbar zu sein wie Klopapier.

Wer am Wochenende noch eine Packung erwischen wollte, musste entweder bald dran sein oder viele Geschäfte abklappern, bis er fand, wonach er suchte.

Das scheinen auch die Internetnutzer mittlerweile erkannt zu haben. Auf der Online-Verkaufsplattform "willhaben" kursierten am Wochenende bereits die ersten dreisten Verkaufsangebote.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein User aus Ansfelden (Bez. Linz-Land) verkaufte zum Beispiel eine Packung Klopapier um 15 Euro. Wer dachte, dass das schon frech genug sei, der täuschte sich. Da geht noch mehr!



Stolze 150 Euro verlangte nämlich ein Mühlviertler (Gemeinde Neumarkt im Mühlkreis, Bez. Freistadt) für eine simple Packung Klopapier (3-lagig).

Die Inserate sind mittlerweile nicht mehr auf der Homepage zu finden, ein Screenshot der dreisten Angebote kursiert aber weiter im Internet.

Die weltweite Lage als interaktive Karte:

 





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichNewsOberösterreichInternet

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen