Würstelstand und "Bulls Best"

Bild: Andreas Tischler

Keine Angst, der Wiener Opernball wird auch heuer wieder superedel und elitär. Nebst wunderbarem Eröffnungsprogramm mit Ballett-Choreographie von Pierre Lacotte und berauschender Gesangseinlage von Opernstar Angela Gheorghiu wird es am 16. Februar noch ein paar Premieren geben, wie Dienstagvormittag bei der offiziellen Pressekonferenz verraten wurde.

Erstmals können sich die Ballbesucher nämlich an einem originalen Wiener Würstelstand stärken. Und wer dann noch mehr Energie zum Walzen braucht sollte sich einen "Bulls Best" genehmigen. So heißt der heurige Opernballdrink: Wodka mit Grapefruitsaft und – eh klar – Red Bull.

Vielleicht auch als kleiner Tipp für die Aufgeregten unter den Debütanten – die Mädels übrigens heuer mit wunderschönem und im wahrsten Sinne des Wortes majestätischen Swarovski-Diadem. Eine Prinz, Dimitri von Jugoslawien, hat es nämlich höchstpersönlich designt.

Apropos Design – was Opernball-Chefin Desi Treichl-Stürgkh (hat übrigen ganz brav vor fünfeinhalb Monaten zu rauchen aufgehört) heuer zum Ball der Bälle tragen wird, will sie  noch nicht verraten – nur so viel, es soll schlicht und farbig werden.

"Ich möchte heuer wieder ein bisserl natürlicher sein, quasi Back To The Roots", lachte sie im Heute-Talk. "Klar würde auch ich gerne mal ein so richtiges, schönes  Meerjungfrauenkleid tragen, aber das geht ja leider nicht, da ich mich viel bewegen muss", meinte sie lachend.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen