Wut-Influencerin verrät wie sie mit Youtube abcasht

Elle Darby errang eher peinliche Berühmtheit, als sie einen Hotelier anschnorrte. Beim Blogger-Festival in der Ottakringer Brauerei sprach sie über ihr Geschäftsmodell.

Beim "Colours of Life", dem größten österreichischen Blogger-Festival in der Ottakringer Brauerei tauschten sich erstmals heimische Blogger und Influencer aus. Unterschiedlichste österreichische Blogger und Vlogger stellten sich und ihre Arbeit vor und tauschten sich über ihren Beruf aus.

Besonderer Sargast war die britische Youtuberin Elle Darby. Sie wurde vor wenigen Monaten weltweit berühmt, weil sie sich öffentlich darüber beschwerte, dass ein Hotelier sie nicht gratis gegen Werbung in ihrem Blog in seinem Hotel übernachten ließ.

Der Vlog, der Darby berühmt machte.

Es folgte ein Shitstorm, der die 22-Jährige wie ein "Schock" traf, erzählte sie beim "Colours of Life". Inzwischen habe sich die Sache aber wieder beruhigt, sagte Darby. Das Internet vergisst eben auch schnell wieder.

Erklärte ihr Geschäftsmodell

Sehr offen erklärte die Bloggerin und Youtuberin am Blogger-Festival auch das Geschäftsmodell, von dem sie durch Youtube gut leben kann: "Ich stelle einfach sehr viele Videos online, veröffentliche jeden Tag etwas neues." Denn bei Youtube wird man nach Klicks bezahlt. Je mehr Videos, desto mehr Views bzw. Klicks - eine rein statistische Sache, die ihr ein stetiges Einkommen garantiert.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FCJ Rickybau Alt-OttakringWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen