Wütende Oma (88) rammt Auto mit ihrem Rollator

Wütende Oma rammte Auto mit Rollator. (Symbol)
Wütende Oma rammte Auto mit Rollator. (Symbol)Bild: iStock
Eine 88-Jährige soll sich über ein (ihrer Meinung nach falsch geparktes) Auto dermaßen geärgert haben, dass sie mit ihrem Rollator dagegen fuhr.

Eine 88-jährige Frau aus Aachen (Deutschland) löste einen ungewöhnlichen Polizeieinsatz aus, nachdem sie einen am Straßenrand geparkten Wagen absichtlich mit ihrem Rollator rammte.

Gegenüber den Beamten gab sie verärgert an, nicht genügend Platz gehabt zu haben: "Ständig muss ich ausweichen und meinen Rollator irgendwo rauf- und runterheben. Das macht mich wütend", so die Seniorin laut Polizeiaussendung, in der es mit einem Schmunzeln übrigens auch heißt, dass sich die "Justiz nun angesichts der Rüstigkeit der Dame warm anziehen" müsse, wenn die Verhandlung ansteht.

"Was soll die Frage?"

Die Besitzerin (22) des Wagens habe die 88-Jährige vergeblich darauf hingewiesen, dass zuvor noch eine Frau mit Doppelkinderwagen problemlos an dem Auto vorbeigekommen sei. Mehr als eine Entschuldigung wollte sie von der Seniorin gar nicht hören. Als diese aber stur auf ihr Recht pochte, verständigte die 22-Jährige schließlich die Polizei.

Gegen die wütende Seniorin wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Am Auto entstand ein Lackschaden. Wie die Aachener Polizei in ihrer Aussendung schreibt, antwortete die 88-Jährige auf die Frage, ob sie in Betreuung sei, harsch: "Was soll die Frage, ich bin doch nicht bekloppt." Mit dem ungewöhnlichen Fall muss sich nun ein Aachener Gericht beschäftigen.



Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheSachbeschädigungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen