Diese vier Österreicher sind bei "X Factor" dabei

Ab Montag wird bei "X Factor" (Sky 1) wieder gesungen. Vier Talente aus Österreich müssen Thomas Anders und seine Jury beeindrucken.

Die Castingshow "X Factor" kehrt nach sechs Jahren Pause zurück ins TV: Ab 27. August, 20.15 Uhr, zeigen Sky 1 und Sky Ticket (früher auf Vox) die ersten zwei von 15 Folgen.

Egal ob Solokünstler, Band oder Duo, es geht darum, die Jury vom musikalischen Talent zu überzeugen. Ähnlich wie bei "The Voice", werden die Juroren im Verlauf der Show zu Mentoren der Kandidaten und kämpfen für ihre Favoriten. Später müssen die Teilnehmer dann auch gegeneinander antreten.

Das Konzert bleibt gleich, die Casting-Preisrichter sind neu: Neben Rapper Sido nehmen "Modern Talking"-Star Thomas Anders, Jennifer-Rostock-Frontfrau Jennifer Weist, "Lions Head"-Sänger Iggy Uriarte und Rapper Sido am Jurypult Platz.

Viele Bewerber singen um den Sieg, einige davon kommen aus Österreich. Die 33-jährige Linzerin Magdalena hat gleich am ersten Tag, den 27. August ihren großen Auftritt in der TV-Show.

Magdalena (33) singt "eindeutig nicht jugendfrei"

Die lebenslustige Volksschullehramtsstudentin wird eine provokante Eigenkomposition vortragen. Der Song heißt "Lied am Balkon" und der Text ist eindeutig nicht jugendfrei. "Nicht alle Jurymitglieder konnten mit diesem Song etwas anfangen", so Magdalena, die mit Künstlernamen Magdalenka heißt, gegenüber "Heute". Ob sie eine Runde weiter ist, verriet sie aber nicht. Sie selbst war mit ihrem Auftritt jedenfalls zufrieden. Auch die Stimmung sei "super" gewesen: "Es war wie auf einem Festival".

Am sympathischsten von den Jurymitgliedern sei übrigens Sido gewesen: "Ich bin eben ein Sido-Girl. Die meisten Kandidaten hatten Angst vor ihm. Das hab ich überhaupt nicht verstanden".

Mira (24) und Adam (27) sind nur im Doppelpack erhältlich

Österreichisch geht es dann Folge 3 (31.8.) mit Mira (24) und Adam (27) weiter. Sie singt, er spielt Gitarre. Seit 2015 sind sie ein Paar. "Auf der Mariahilfer Straße haben wir uns das erste Mal gesehen, haben ein bisschen gequatscht und sind uns dann zufällig zwei Tage später wieder über den Weg gelaufen, da war es dann schon um uns geschehen.", erzählt das Wiener-Duo.

Bei "X Factor" wollen Mira und Adam mit ihrem bisher größten Hit "Liebeslied vong heute", der auf Spotify über zwei Millionen Aufrufe hat, Sido und Co überzeugen. Falls sich die Jury nur für einen von uns entscheiden sollte, wollen sie beide gehen: "Uns gibt es nur im Doppelpack!", stellen Mira und Adam klar.

Ana-Maria (18): nervös, krank, fiebrig

In Sendung 4 (3.9.) steht die in Wien lebende Ana-Maria, in Moldawien geboren, vor der Jury. Weil ihre Familie ihr eine bessere Ausbildung ermöglichen wollte, kam sie vor vier Jahren nach Wien.

Sie wird den Rock'n'Roll-Song "Great Balls of Fire" von Jerry Lee Lewis performen und sich dabei selbst am Klavier begleiten. Dieser Auftritt war nicht ohne: "Ich war sehr nervös. Ich war auch krank, ich hatte sogar Fieber. Aber meine Schwester, die mich zur Show begleitete, hat mir Kraft gegeben". Vor Thomas Anders hatte sie am meisten Respekt. "Es sind aber alle sehr nett. Iggy find ich am sympathischten", meint sie.

Ana-Maria strebt schon seit ihrer Kindheit eine Karriere als Musikerin an. Falls es mit "X Factor" nicht klappt, möchte sie nächstes Jahr nach der Matura Musikwissenschaften studieren.

Die Castingshow "X Factor" ist ab 27. August, immer montags und freitags, ab 20.15 Uhr auf Sky 1 und Sky Ticket, zu sehen.

Wer übrigens noch kein Sky-Kunde ist, kann sich die erste Episode auf dem "X Factor" YouTube-Channel unter www.youtube.com/xfactorde anschauen (vom 28. August bis 11. September).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVMusikvideoThomas Prantner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen