Xiaomi mit umfangreicher Viennale-Kooperation

Xiaomi, international agierender Technologiekonzern, unterstützt die diesjährige Viennale gleich mehrfach.
Xiaomi, international agierender Technologiekonzern, unterstützt die diesjährige Viennale gleich mehrfach.Xiaomi
Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

So24. Oktober 2021

Xiaomi mit umfangreicher Viennale-Kooperation

Xiaomi, international agierender Technologiekonzern, unterstützt die diesjährige Viennale gleich mehrfach: Neben dem Sponsoring von Redmi10 NFC Smartphones, die den MitarbeiterInnen des renommierten Vienna International Film Festivals die Arbeit erleichtern, dürfen sich die BesucherInnen auch über den Film "French Exit" freuen, dessen Widmung Xiaomi übernimmt. "French Exit" wird am 22. und 24. Oktober im neu renovierten Gartenbaukino gezeigt und gilt als schwarze Komödie von Azazel Jacobs, die im Oktober 2020 als Abschlussfilm des New York Film Festivals erstmals der Öffentlichkeit gezeigt wurde. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Patrick deWitt. Die Komödie, welche in Frankreichs Hauptstadt spielt, konnte mit Michelle Pfeiffer in der Rolle der Frances Price sowie Lucas Hedges als Michelle Pfeiffers Sohn, Malcolm Price, zwei Hollywood Stars für sich gewinnen. Dabei verzichtet der Film auf die üblichen touristischen Ansichten von Paris und konzentriert sich auf das Ensemble von AußenseiterInnen und EinzelgängerInnen, die plötzlich in ein und derselben Wohnung zusammengedrängt werden. Hier findest du den Trailer:

Was Geht? - Nominierung für die silberne MedienLöwin

Schmatzende Kussgeräusche, auffordernde Pfiffe oder ein schmieriges "geiler Arsch!" – Viele Frauen und als Frauen gelesene Personen werden in ihrem Alltag mit Catcalling konfrontiert. Die Was geht? Redaktion hat im Zuge des feministischen Kampftages 2021 dieses Thema behandelt. Diese Episode wurde nun für die silberne MedienLöwin nominiert, die Journalist:innen auszeichnet, die kritisch die Lebenssituationen von Frauen beleuchten. Was geht? – das Newsformat von A1now und Futter – ist bekannt dafür, vor provokativen Themen nicht zurückzuschrecken. "Wir greifen aktuelle Themen auf, die bei Mainstream-Medien oft zu kurz kommen und nehmen uns kein Blatt vor den Mund. Uns ist kein Thema zu komplex oder gar zu eintönig – durch Expert:inneninterviews und Storytelling bereiten wir News auf frische und junge Art auf – vom Gender Health Gap bis hin zu Verschwörungstheorien", so Claudia Mann, Redaktionsleiterin des Formats.

Was Geht? - Das Newsformat von A1now und Futter v.l.n.r. Claudia Mann, Hannah Zaunschirm.
Was Geht? - Das Newsformat von A1now und Futter v.l.n.r. Claudia Mann, Hannah Zaunschirm.Manuel Hanschitz

Amazon Original Podcast Talk Black - Leben trotz Rassismus

Amazon Music präsentierte den brandneuen Amazon Original Podcast Talk Black – Leben trotz Rassismus von und mit David Mayonga aka Roger Rekless. In jeder der circa einstündigen Episoden spricht der Musiker (u.a. Deichkind, GWLT), Moderator (u.a. Die Roger Rekless Show auf BR Puls) und Bestseller-Autor (Ein N**** darf nicht neben mir sitzen) mit prominenten Gästen über die unterschiedlichen Bereiche des Lebens, in denen Rassismus auch 2021 noch präsent ist. Das Ziel von Talk Black – Leben trotz Rassismus ist es, detaillierte Aufklärungsarbeit zu leisten. In 10 Folgen wird Roger Rekless eine Mindmap des Rassismus erstellen, welche die absurden Hürden im Kontext von Racial Profiling, Job-Alltag, Colorism oder sogar in der Umweltbewegung anprangert.

Amazon Music veröffentlicht Amazon Original Podcast Talk Black - Leben trotz Rassismus von und mit Roger Rekless.
Amazon Music veröffentlicht Amazon Original Podcast Talk Black - Leben trotz Rassismus von und mit Roger Rekless.Amazon

Sa23. Oktober 2021

vivo erstmals die viertgrößte Smartphone-Marke der Welt

vivo steigt im dritten Quartal 2021 mit zehn Prozent Marktanteil erstmals zur viertgrößten Smartphone-Marke der Welt auf. Dies geht aus aktuellen Daten des Marktforschungsinstituts Canalys hervor. Bereits in den vergangenen Quartalszahlen zeigte sich, dass vivo seinen Platz unter den Top Fünf Smartphone-Marken weltweit festigt. In seinem Heimatland sicherte sich der chinesische Handyhersteller bereits im zweiten Quartal dieses Jahres die Führung, so eine Auswertung des IDC Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker. Durch den Fokus auf lokale und kulturelle Besonderheiten schafft es vivo, sich erfolgreich in neuen Märkten zu behaupten und Menschen überall auf der Welt für seine Produkte und Dienstleistungen zu begeistern. "vivo ist stolz darauf, in über 50 Ländern bereits über 400 Millionen zufriedene Nutzer und Fans der Marke verzeichnen zu können", heißt es vom Unternehmen.

Mit einem Marktanteil von zehn Prozent steigt vivo im 3. Quartal zur Nummer vier der Smartphone-Hersteller weltweit auf.
Mit einem Marktanteil von zehn Prozent steigt vivo im 3. Quartal zur Nummer vier der Smartphone-Hersteller weltweit auf.Canalys

Tunnel23 unterstützt kununu

Passt dein Gehalt? Als Europas führende Plattform für Arbeitgeberbewertungen und Information zu Gehalt und Unternehmenskultur setzt sich kununu zum Ziel, die Arbeitswelt transparenter und fairer zu gestalten. Im Oktober hat die Online-Plattform deshalb die großangelegte Kampagne "kununu mal!" ausgerollt - konzipiert und umgesetzt von der digitalen Kreativagentur Tunnel23, die kununu als wichtigste Informationsquelle rund um das Thema Gehaltstransparenz positioniert. Dabei ist das oberste Ziel, die Menschen dazu zu ermutigen, sich mit ihrem eigenen Gehalt kritisch auseinanderzusetzen und Gegebenheiten zu hinterfragen. "Dass kununu die beste Adresse für die Beantwortung dieser Fragen ist, wurde mit dem unverkennbaren Call to Action kununu mal! in den Köpfen der Zielgruppe verankert", heißt es.

Tunnel23 unterstützt kununu mit neuer Kampagne bei Offensive für mehr Gehaltstransparenz.
Tunnel23 unterstützt kununu mit neuer Kampagne bei Offensive für mehr Gehaltstransparenz.Tunnel23

Lehre für jugendliche Geflüchtete

Seit 2010 nimmt Magenta Telekom über den gemeinnützigen Verein lobby.16 unbegleitete jugendliche Geflüchtete in das Lehrlingsausbildungsprogramm auf. Auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben sind junge zugewanderte Menschen in Österreich mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Oft fehlen ihnen Informationen über den Arbeitsmarkt und das Bildungssystem, über gängige Berufsbilder, genauso wie über Rechte und Pflichten in der Lehre. Keine Selbstverständlichkeit sind etwa adäquate Kleidung für Bewerbungsgespräche zu besitzen oder familiäre Unterstützung beim Einschlagen eines Bildungsweges. Besonders jugendliche Geflüchtete ohne Angehörige sind bei der Integration auf Unterstützung angewiesen. Vorzeigebeispiel für die gelungene Zusammenarbeit von Magenta Telekom und lobby.16 ist der Magenta Shop Millennium City in Wien. Mit Sheima kommt die erste junge Frau ins Team, die von lobby.16 begleitet wird. Für diesen Shop im 20. Bezirk hat Diversität, insbesondere die sprachliche Vielfalt, die die jungen Menschen mitbringen, viele positive Effekte. Von den elf Mitarbeiter*innen sind acht aktuelle oder ehemalige lobby.16-Lehrlinge.

lobby.16 begleitet acht geflüchtete Jugendliche bei ihrer Lehrzeit im Magenta Shop Millenium City.
lobby.16 begleitet acht geflüchtete Jugendliche bei ihrer Lehrzeit im Magenta Shop Millenium City.Magenta

Fr22. Oktober 2021

Sony stellt seine neue Alpha-Kamera vor

Sony stellt seine neue Flaggschiff-Kamera Alpha 7 IV vor. "Das neue Modell ist mit zahlreichen innovativen Bildverarbeitungstechnologien von Sony ausgestattet, darunter dem neuesten BIONZ XR Bildprozessor sowie erweiterten AF (Autofokus)-Funktionen, die auf dem Flaggschiffmodell Alpha 1 basieren", so das Unternehmen. Außerdem wurde die Bedienung überarbeitet, die Auflösung beträgt 33 Megapixel. Eine Neuheit im Alpha-Sortiment von Sony ist das Moduswahlrad mit zwei Ebenen, bei dem die untere Ebene zur Wahl zwischen Foto/Film/S&Q-Modus und die obere Ebene für Auto/P/A/S/M und MR (Memory Recall) vorgesehen ist, sodass schnell zwischen den einzelnen Einstellungen gewechselt werden kann. Im Handel gibt es die neue Alpha ab Dezember zu kaufen: 2.799 Euro ohne und 2.999 Euro mit Stativ.

Recaro Rae – neuer Sitz fürs Homeoffice

Seit 20. Oktober, ist der neueste Sitz von Recaro Gaming auf dem Markt: der Recaro Rae. Hinter ihm stehen mehr als 50 Jahre Erfahrung mit Sitzen im Automotive- und Luftfahrt-Bereich, die in den Punkten Ergonomie, Komfort und einzigartigem Design das Beste hervorbringen, so Recaro. Der in Deutschland hergestellte Recaro Rae zeichnet sich durch ergonomisches Design und eine ausgereifte Sitzgestaltung mit klarer Ästhetik und der von Recaro gewohnten Premium-Qualität aus. Durch die intuitive Bedienung bietet er eine ganze Reihe von Einstellungsmöglichkeiten, die mit wenigen Handgriffen vorgenommen werden können. Der Recaro Rae fügt sich durch die dezente Formgebung perfekt in unterschiedliche Lebensräume ein. Egal ob fürs Gaming-Setup, das Home-Office oder andere Bereiche, in denen Design und Kreativität im Vordergrund stehen. Zudem besticht er durch eine Belastbarkeit von maximal 150 Kilogramm.

Recaro Rae - neuer Sitz fürs Homeoffice & Gaming ab sofort verfügbar.
Recaro Rae - neuer Sitz fürs Homeoffice & Gaming ab sofort verfügbar.Recaro

Atos tritt europäischem Netzwerk Catena-X bei

Atos gab kürzlich seine Mitgliedschaft bei Catena-X bekannt. Dabei handelt es sich um ein offenes, europaweites Netzwerk, das auf der Gaia-X-Initiative basiert und einen sicheren, unternehmensübergreifenden Datenaustausch in der Automobilindustrie ermöglichen soll. Ziel ist es, Innovationen und Dekarbonisierung zu beschleunigen und damit die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Automobilindustrie zu stärken. Atos, Gründungsmitglied und Board Member von Gaia-X, schließt sich im Rahmen von Catena-X führenden Automobilherstellern und -zulieferern, Händlerverbänden und Ausrüstern an. Beteiligt sind unter anderem die BMW AG, die Deutsche Telekom AG, die Robert Bosch GmbH, SAP SE, die Siemens AG, die ZF Friedrichshafen AG, die Mercedes-Benz AG und die Fraunhofer-Gesellschaft.

Atos tritt europäischem Netzwerk Catena-X bei.
Atos tritt europäischem Netzwerk Catena-X bei.Reuters

Do21. Oktober 2021

Fake-Shop Detector entlarvt Online-Betrüger

Der Fake-Shop Detector, entwickelt vom AIT Austrian Institute of Technology, dem Österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT) und X-Net Services, ist ab sofort in einer Beta-Version verfügbar: Userinnen und User, die das Tool installieren, werden in Echtzeit vor Fake-Shops gewarnt bzw. können in aller Ruhe weiter einkaufen, wenn der Detector grünes Licht gibt. Der Fake-Shop Detector ist ab sofort für die Internet-Browser Firefox, Edge und Chrome auf www.fakeshop.at zum Download verfügbar. Mobile Nutzerinnen und Nutzer können Onlineshops in der Watchlist Internet-App (www.watchlist-internet.at) oder unter www.fakeshop.at/shopcheck überprüfen. Der Fake-Shop Detector überprüft jede abgerufene Website in zwei Schritten: Zunächst wird eine Datenbank durchforstet, die seriöse als auch betrügerische Onlineshops enthält. Handelt es sich um einen unbekannten Shop, kommt im zweiten Schritt die Künstliche Intelligenz zum Einsatz. Sie überprüft in Echtzeit, ob Ähnlichkeiten mit bereits bekannten Fake-Shops vorliegen. Dabei werden insgesamt 21.000 Merkmale (u. a. die Struktur der Website oder Kommentare im Quellcode) berücksichtigt, aus deren Kombination der Fake-Shop Detector seine Empfehlungen ableitet. Dabei wird größter Wert auf die Einhaltung aller geltenden Datenschutzbestimmungen gelegt. Das Ergebnis der Analyse des Fake-Shop Detectors wird nach dem Ampelsystem angezeigt: Gewarnt wird mit einem roten Symbol vor bereits bekannten Fake-Shops und den von der Künstlichen Intelligenz erkannten verdächtigen Shops.

Das Ampelsystem zeigt, ob eine Bedrohung vorliegt oder nicht.
Das Ampelsystem zeigt, ob eine Bedrohung vorliegt oder nicht.ÖIAT

Neue Sonos-Sender von Erykah Badu

Auf Sonos Radio startete die neue Station BADUBOTRON Radio der erfolgreichen US-amerikanischen Soul-Sängerin Erykah Badu. Der Sender feiert ihre Live-Tour 2021 mit Tracks zum Relaxen und um Neues zu entdecken - von Reggae-Lulla-Vibes zur Entspannung bis hin zu experimentellem R&B. Außerdem ist ab heute eine Limited Edition ihrer Badu Pussy Räucherstäbchen für Sonos Radio erhältlich, die sich Fans über Badu World Market sichern können. Auf Erykah Badus Sender BADUBOTRON Radio tauchen die Hörer:innen in ihren klanglichen Kosmos, wo sie unter anderem auf Psychedelic Funk, Retro Soul, Classic Rock, spirituellen Jazz und experimentellen Hip Hop treffen. Dabei führt sie durch ihre eigenen Lieblingshits und durch Sounds, die sie inspirieren – von Hand kuratiert und ganz persönlich. 

Auf Sonos Radio startete der neue Sender von Neo-Soul-Königin Erykah Badu.
Auf Sonos Radio startete der neue Sender von Neo-Soul-Königin Erykah Badu.Sonos

Gigaset präsentiert das neue GS5

Ein scharfes und helles Display, kabelloses Laden, NFC, ein starker, austauschbarer Akku und dann noch hergestellt in Deutschland – das im letzten Jahr vorgestellte Gigaset GS4 bekam seither viel Anerkennung im deutschsprachigen Raum. Nun ist mit dem GS5 das 2021er Modell da. Mit 48 Megapixel bietet das GS5 die dreifache Auflösung der Kamera des GS4. Doch die Anzahl der Pixel entscheidet nicht allein über die Qualität der Fotos – eine wichtige Rolle bei der Bildqualität spielt die Blende. Beim GS5 passt sich die Öffnung der Blende an die Lichtverhältnisse an. Der neue Prozessor Helio G85 von MediaTek hat acht Kerne – vier leistungsstärkere ARM Cortex A75 mit 2,0 GHz und vier energiesparendere ARM Cortex A55 mit 1,8 GHz. Der Akku hat eine Kapazität von 4.500 mAh. Das Gerät hat einen echten Wechsel-Akku – das ist nachhaltig und ungewöhnlich. Auch das GS5 kommt mit Dual-SIM zusätzlich zum Speicherkartensteckplatz. Es hat ein helles, 6,3 Zoll großes, hochauflösendes Full HD+ V-Notch Display, NFC für bargeldloses Zahlen mit Google Pay, Bluetooth 5.0, eine Benachrichtigungs-LED und eine 3,5mm Klinkenbuchse für den Anschluss eines Kopfhörers. Der Speicher von 128 GB ist erweterbar. Das Gigaset GS5 ist ab November 2021 in der Farbe Dark Titanium Grey und ab Ende November in Light Purple im österreichischen Handel sowie im Gigaset Onlineshop für 299 Euro erhältlich.

Das GS5 in Light Purple und Dark Titanium Grey – der rote Ein- und Ausschalter und der edle Chromrahmen setzen einen optischen Akzent.
Das GS5 in Light Purple und Dark Titanium Grey – der rote Ein- und Ausschalter und der edle Chromrahmen setzen einen optischen Akzent.Gigaset

Mi20. Oktober 2021

Neue Crypto stamp 3.1 erhältlich

Ab morgen gibt es die neue Blockchain-Briefmarke der Österreichischen Post zu kaufen. Die Crypto stamp 3.1. erscheint mit zwei Motiven aus der Tierwelt: Katze und Rhino. In beide Motive wurde das Ethereum-Symbol eingearbeitet. Jede Crypto stamp 3.1 besitzt einen digitalen Zwilling, der in der Blockchain gespeichert wird. Dort liegt er in der "Wallet", über die ausschließlich der Besitzer verfügt. Wird die digitale Version der Briefmarke von einer Wallet in eine andere transferiert, ist die Transaktion in der Blockchain lückenlos dokumentiert – ein eindeutiges, digitales Echtheitszertifikat. Die Crypto stamp 3.1 ist zusätzlich mit NFC-Technologie ausgestattet, sie setzt auf eine NFC-gestützte Echtheitsprüfung und ist kryptografisch verschlüsselt. Hält man ein Smartphone mit NFC-Funktion auf die Verpackung oder auf den Briefmarkenblock, kann man feststellen, ob man eine echte Crypto stamp 3.1 in Händen hält. Durch das Auslesen des NFC-Chips kann sowohl die Echtheit geprüft als auch der digitale Zwilling aufgedeckt werden. Der digitale Zwilling der Blockchain-Briefmarke wird per Zufall generiert und kann eine von fünf Farben besitzen: schwarz, grün, blau, gelb und rot – wobei die schwarze Ausgabe am häufigsten und die rote am seltensten vorkommt. Die Crypto stamp 3.1 hat einen Nennwert von 9,90 Euro.

Die neuen Sicherheitsmerkmale und Funktionen wurden gemeinsam mit der Crypto-Community entwickelt.
Die neuen Sicherheitsmerkmale und Funktionen wurden gemeinsam mit der Crypto-Community entwickelt.Österreichische Post

Wiener Start-Up bietet Flatrate für Recruiter

Bei der Suche nach IT-Fachkräften setzt das Wiener Start-Up WeAreDevelopers seit Anfang Oktober auf eine Flatrate: Mit dem Membership Modell können Arbeitgeber, die Entwickler*innen rekrutieren möchten, ein ganzes Jahr aus dem Pool von Talenten auf der ganzen Welt schöpfen und ohne weitere Zusatzkosten bis zu acht Stellenanzeigen gleichzeitig schalten. Rudi Bauer, Managing Director bei WeAreDevelopers, will damit Unternehmen jeder Größe abholen: "Der Bedarf an IT-Fachkräften ist riesig. Bedingt durch die scharfe Konkurrenz am Markt dauert es oft lange, bis man passende Kandidat*innen findet. Wir sorgen dafür, dass dabei keine zusätzlichen Kosten entstehen, etwa durch die ständige Verlängerung von Jobanzeigen. Bei uns zahlen Unternehmen nur ein Mal im Jahr – und können so viele Developer an Bord holen, wie sie benötigen." Info: https://www.wearedevelopers.com/de/business/membership

IT-Fachkräfte finden: WeAreDevelopers mit Flatrate für Recruiter
IT-Fachkräfte finden: WeAreDevelopers mit Flatrate für RecruiterWeAreDevelopers

Dell Technologies mit neuen Rugged-Notebooks

Dell Technologies hat neue Notebooks für Extrembedingungen entwickelt. "Das Dell Latitude 7330 Rugged Extreme und das Dell Latitude 5430 Rugged liefern noch mehr Leistung und Sicherheit bei der gewohnten Robustheit", so Dell. Für Produktivität sorgen die Intel-Prozessoren der 11. Generation (Tiger Lake), und mit Wi-Fi6E sowie 5G ist stets für eine stabile Verbindung gesorgt. Dank Displays mit 1400 Nits (cd/m²) sind die dargestellten Inhalte auch bei Tageslicht gut lesbar, und selbst mit Handschuhen wird die Touch-Funktion nicht eingeschränkt. Zwei im laufenden Betrieb austauschbare Akkus garantieren Laufzeiten von bis zu 25 Stunden. Mit Express Charge Boost kann zudem in nur 20 Minuten eine Aufladung von 35 Prozent erreicht werden, um rund um die Uhr einsatzbereit zu sein. Für zusätzliche Sicherheit sind integrierte kryptografische Schlüssel, ein Smartcard-Reader sowie ein Fingerabdrucklesegerät implementiert. Die neuen Notebooks Dell Latitude 5430 Rugged und Latitude 7330 Rugged Extreme sind ab dem 9. Dezember 2021 verfügbar.

Arbeiten in widrigsten Umgebungen: Dell Technologies stellt neue Rugged-Notebooks vor.
Arbeiten in widrigsten Umgebungen: Dell Technologies stellt neue Rugged-Notebooks vor.Dell Technologies

Di19. Oktober 2021

Cyber Security Quiz mit neuen Inhalten

Rechtzeitig zum "European Cyber Security Month" im Oktober präsentiert sich das Cyber Security Quiz rund um Online-Gefahren mit stark erweitertem Angebot. Dank Unterstützung durch die Arbeiterkammer lässt sich nun auch zu den Themen Home-Office, Online-Shopping, Kinder sicher im Netz, Smartphone und Urheberrecht spielerisch trainieren, wie man zur "menschlichen Firewall" wird. Die App wurde beim Wirtschaftspreis "eAward" als Sieger in der Kategorie "Bildung und Personalentwicklung" ausgezeichnet. Die kostenlose App vermittelt Jugendlichen und Erwachsenen spielerisch und interaktiv Wissen für einen sicheren Umgang mit digitalen Medien – und hilft somit, neben einer technischen auch eine menschliche Firewall aufzubauen. Die Teilnehmenden können sowohl allein trainieren und knobeln als auch Ihr Know-how in einem österreichweiten Quizduell unter Beweis stellen. Unter www.cybersecurityquiz.at stehen außerdem eine Desktop-Version sowie weitere Informationen zu Angebot und Inhalten zur Verfügung.

Das erweiterte Cyber Security Quiz kann ab sofort kostenlos im AppStore oder im PlayStore heruntergeladen werden.
Das erweiterte Cyber Security Quiz kann ab sofort kostenlos im AppStore oder im PlayStore heruntergeladen werden.Getty Images

Neue LG Ergo Monitore

LG Electronics stellt die neuen Monitore LG Ergo Dual (Modell 27QP88D) und LG Ergo Single (Modell 32QP880) vor, die die Brücke zwischen Zuhause und Büro schließen sollen. Sie zeichnen sich durch große Verstellbarkeit, einfache Installation und außergewöhnliche IPS-Bildqualität mit QHD-Auflösung (2560 x 1440) aus. Jetzt bieten die Modelle der zweiten Generation den Nutzern noch mehr Komfort und Vielseitigkeit durch verbesserte Höhen- und Schwenkverstellbarkeit. So wird das Teilen des Bildschirms mit anderen und das Arbeiten im Stehen einfacher denn je. Beide Modelle bieten weiterhin die Möglichkeit, den Bildschirm nah oder weit vom Benutzer entfernt aufzustellen, ohne dass der Befestigungspunkt angepasst werden muss. Beide Monitore lassen sich um 335 Grad drehen. Darüber hinaus bietet der Ergo Dual einen höhenverstellbaren Bereich von 150 Millimetern, während der Ergo Single einen Verstellbereich von 130 Millimetern aufweist. Die neue LG Ergo-Serie wird im Frühjahr 2022 in Österreich eingeführt, sie ist nicht kompatibel mit Apple M1-Geräten.

Ergo Dual und Ergo Single überzeugen mit einfacher Installation und noch größerem Bewegungsspielraum.
Ergo Dual und Ergo Single überzeugen mit einfacher Installation und noch größerem Bewegungsspielraum.LG Electronics

EY Entrepreneur Of The Year Award

Heuer vergab die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY zum 16. Mal den EY Entrepreneur Of The Year Award in Österreich. In der Kategorie "Innovation & Hightech | Rising Stars" wurden Johannes Kirchmair und Thomas Wurm von Single Use Support ausgezeichnet. Das Unternehmen entwickelt und produziert Hightech-Anlagen und Plattformlösungen für die sichere Produktion und den Transport von Medikamenten. Das Unternehmerduo wurde von der Fachjury aus 18 Preisträger:innen ausgewählt, um Österreich beim EY World Entrepreneur Of The Year Award im Juni 2022 zu vertreten. Das Unternehmen mit Sitz in Kufstein unterstützt Impfstoffhersteller durch die Herstellung der Bags sowie auch die Liefersicherheit und das Einhalten regulatorischer Vorgaben. Das Supply-Chain-Management ist nach höchsten betriebswirtschaftlichen Standards ausgerichtet.

Johannes Kirchmair und Thomas Wurm von Single Use Support.
Johannes Kirchmair und Thomas Wurm von Single Use Support.EY/Point of View

Mo18. Oktober 2021

Noyb-Beschwerde gegen Kreditscores

Der Verein noyb reichte Beschwerde gegen den Adresshändler Acxiom und die Kreditauskunftei CRIF Bürgel in Deutschland ein. "Der rechtswidrige Datenhandel zwischen diesen Unternehmen mit personenbezogenen Daten von Millionen Deutschen verstößt gegen die DSGVO sowie nationales Datenschutzrecht. Daten, die ursprünglich für Direktmarketing erhoben wurden, dürfen ohne Zustimmung der Betroffenen nicht für Bonitätsberechnungen verwendet werden", heißt es vom Verein. Nach einer vergleichbaren Beschwerde in Österreich "setzt noyb damit einen weiteren Schritt im Kampf gegen den unrechtmäßigen Datenhandel zwischen Adressverlagen und Kreditauskunfteien". CRIF Bürgel kauft laut noyb Datensätze von Acxiom, die ursprünglich für Direktmarketing gesammelt wurden und berechnet auf deren Basis die Kreditwürdigkeit von Millionen Bürger:innen. Damit wird klar gegen das grundlegende Prinzip der DSGVO verstoßen, dass Daten nur für "festgelegte, eindeutige und legitime Zwecke" erhoben werden dürfen. Eine nachträgliche Änderung des Zwecks, hier von Direktmarketing zu Kreditbewertung, ist generell nicht erlaubt. "Ein sehr großer Teil der Daten von Kreditauskunfteien stammt von Adressverlagen – und zwar ohne rechtliche Grundlage. All das geschieht heimlich, ohne die betroffenen Personen jemals um Einwilligung zu fragen oder sie zu informieren. Das ist rechtswidrig", sagt Alan Dahi, Datenschutzjurist bei noyb.eu.

Der Verein noyb.eu treibt seit Mai 2018 die Durchsetzung von Europäischen Datenschutzrechten voran.
Der Verein noyb.eu treibt seit Mai 2018 die Durchsetzung von Europäischen Datenschutzrechten voran.David Bohmann

tink.at schenkt 10 Euro Rabatt

Smarte Steuerung: Um in der Vorweihnachtszeit den Überblick zu bewahren, eignet sich das Google Ecosystem als idealer Alltagshelfer. Ob Einkaufslisten, Wunschzettel oder Verfügbarkeiten, mit "O.K. Google, wie viele Geschenke fehlen noch?" behält man stets die Kontrolle. Der Premium-Smart-Home-Provider tink.at schenkt deshalb allen Multitasker*innen mit dem Gutscheincode “OkayGoogle” einen Rabatt von 10 Euro. Der Google Top Deal ist ab sofort bis einschließlich 15. November 2021 exklusiv auf tink.at verfügbar.

tink.at schenkt 10€ Rabatt auf leistungsstarke Google Gadgets.
tink.at schenkt 10€ Rabatt auf leistungsstarke Google Gadgets.tink.at

Das neue Nokia T20 Tablet

HMD Global, The Home of Nokia Phones, stellt mit dem Nokia T20 sein erstes Android-Tablet vor. Das brandneue Tablet bringt nicht nur die klassische Nokia Phones-Qualität auf den großen 10,36 Zoll Bildschirm, sondern auch beim Design hebt sich das Nokia T20 wohltuend vom Mitbewerb ab. Das Tablet wurde nach der gleichen skandinavischen Design-Philosophie wie die Nokia Phones entworfen: ein vereinfachtes und reines Design, bei dem jedes Detail, jede Kante und jede Oberfläche von Anfang an auf Benutzerfreundlichkeit ausgerichtet ist. Die solide Metallstruktur des dunkelblauen Gehäuses und der polierte 3D-Displayrahmen verbinden das große Display perfekt mit dem dünnen Metallgehäuse, so dass es für eine lange Nutzungsdauer ausgelegt ist. Dafür sorgt auch der 8.200 mAh Akku, der 15 Stunden Surfen im Internet, sieben Stunden Telefonkonferenzen oder zehn Stunden lang Streaming-TV ermöglicht. Das Nokia T20 verfügt außerdem über eine Schnellladefunktion, um sich möglichst schnell wieder vom Ladekabel trennen zu können. Das Nokia T20 Tablet ist ab Ende Oktober um 209 Euro in Österreich erhältlich.

Das neue Nokia T20 Tablet begeistert durch zeitloses nordisches Design.
Das neue Nokia T20 Tablet begeistert durch zeitloses nordisches Design.HMD Global
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
TechnologieSmartphoneInternet

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen