Yoga-Übungen machen Frauen fit im Schritt

Diese Übungen trainieren die "Yoni". Dabei geht es vor allem um die weiblichen Genitalien.
Der Name verrät es nicht, aber dieses Programm geht unter die Gürtellinie: "Women Health Yoga" ist die neue halbe Stunde, die Frauen etwa bei "John Harris" in Wien (Schiller- und Margaretenplatz) ihren verstecktesten drei Muskelgruppen

widmen: "Wir trainieren unsere Yoni", benennt Yoga-Lehrerin Doris Kemptner die weiblichen Genitalien mit dem Tantra-Ausdruck.

Yoni-Yoga steigert Lust



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Einheit beginnt mit enthemmtem Tanzen zu schamanischer Musik. In lockerer Stimmung geht's auf die Matte, wo Yoga-Übungen wie "der Frosch", "die Königin" oder die Becken-Kippe zu ungewohnter Offenheit führen. Auch spezielle „Yoni"-Atemtechniken bringen frischen Wind ins Unterstübchen.

Durch An- und Entspannen der Beckenbodenmuskeln werden "Rose" (Vagina) und "Blume" (Rektum) intensiver durchblutet. "Das erhöht die Empfindsamkeit und steigert die Lust", verspricht Trainerin Doris.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Sandra Kartik TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsGesundheit

CommentCreated with Sketch.Kommentieren