Yorkshire Terrier mit Rattengift getötet

Bild: fotolia Symbolbild

Durch Rattengift ist am Montag in Gmunden ein kleiner Hund ums Leben gekommen. Der Tierarzt konnte den achtjährigen Yorkshire Terrier nicht mehr retten. Er starb noch in der Praxis.

Am Mittwoch erstatete eine 50-jährige Gmundnerin Anzeige bei der Polizei. Sie hatte am Sonntagabend um 22:00 Uhr ihren achtjährigen Hund kurz vor der Tür ihres Hauses in Gmunden laufen lassen.

Da er danach mehrmals erbrach, brachte sie ihn am nächsten Tag zu einem Tierarzt. Der Hund starb aber noch in der Praxis. Laut Auskunft des behandelnden Tierarztes waren eindeutige Symptome einer Vergiftung durch Rattengift zu erkennen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen