YouTube-Kinderstar Kacaman stirbt an Malaria

In seiner Heimat Burundi war der kleine Komiker ein großer Held. Jetzt ist er gestorben.
Darcy Irakoz, so Kacaman mit bürgerlichem Namen, war in ganz Burundi bekannt. Der erst sechs Jahre alte Comedian war auf YouTube aktiv und begeisterte dort mit seinen Videos regelmäßig Hundertausende Fans in dem armen, zentralafrikanischen Land.

Der kleine Mann, auf den möglicherweise noch eine große Zukunft gewartet hättte, kann nun niemanden mehr zum Lachen bringen. Denn er starb an der Malaria. Die heimtückische Tropenkrankheit hat in Burundi heuer schon mehr als 1.800 Menschen aus dem Leben gerissen.



Kacaman erhielt vergangenen Mittwoch die Diagnose, einen Tag später war er tot. Sein Manager bestätigte die traurige Nachricht gegenüber der BBC.

Malaria ist eine Erkrankung, die durch einzellige Parasiten (Plasmodien) hervorgerufen wird. Sie ist nach wie vor die bedeutendste Tropenkrankheit und kommt weltweit in über 100 Ländern gehäuft vor.

In Österreich treten jährlich zwischen 50 und 100 Malariafälle auf. Dies sind importierte Krankheitsfälle - durch Fernreisen in Malariagebiete, meist auf Verweigerung der Prophylaxe oder ganz selten auf Versagen des Medikamentes rückführbar.

Die Erreger (Plasmodien) werden meist durch den Stich der weiblichen Anopheles-Mücke auf den Menschen übertragen. Sehr selten kann Malaria auch durch Bluttransfusionen, Verwendung von gebrauchten Spritzen oder im Rahmen einer Geburt von einer infizierten Mutter auf das Kind übertragen werden.

Mehr dazu bei Netdoktor.at >>>
VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. (baf )

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
BurundiStarsYouTubeInfektionskrankheiten

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren