Yury Revich spielte im Riesenrad 30 Minuten für 1 Gast

Yury Revich spielte ganze 30 Minuten nur für seinen einzigen Gast. Isabella strahlte übers ganze Gesicht.
Yury Revich spielte ganze 30 Minuten nur für seinen einzigen Gast. Isabella strahlte übers ganze Gesicht.Max Brucker
Für die Wienerin Isabella ging ein Traum in Erfüllung: Stargeiger Yury Revich spielte nur für sie ein Konzert in einer Gondel des Riesenrades.

Das können sich sonst nur Menschen mit sehr viel Geld leisten: Stargeiger Yury Revich spielte jetzt in einer Gondel des Wiener Riesenrads ein einmaliges Konzert mit Stücken von Bach, Paganini und Kreisler. Sein Publikum bestand dabei aus der Wienerin Isabella Schubert – und sonst niemandem. Isabella, für die der Himmel in knapp 65 Metern Höhe voller Geigen hing, hatte dieses Privatkonzert als Hauptpreis einer Tombola gewonnen.

Okay, ganz allein war dieses "Schubert-Solo" nicht, war doch noch eine Kameracrew mit an Bord, die mitgefilmt hat. Gezeigt wird der Auftritt am 30. August auf dem Portal "Classic@Home", um Geld für zwei schwer kranke Kinder zu sammeln.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
MusikWienLeopoldstadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen