Zahl der Muslime in Österreich wächst rasant

Mittlerweile sollen rund 700.000 Muslime in Österreich leben.
Mittlerweile sollen rund 700.000 Muslime in Österreich leben.Bild: Fotolia

Mit geschätzten 700.000 Anhängern ist der Islam in Österreich mittlerweile die zweitgrößte Glaubensgemeinschaft hinter der römisch-katholischen Kirche.

Wie der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) mitteilt, steigt die Zahl der Muslime innerhalb der Republik rasant an. Wie der "ORF" am Donnerstag berichtete, gehen Experten mittlerweile davon aus, dass rund 700.000 Anhänger der islamischen Glaubensrichtung in Österreich leben. Das sind um 100.000 Muslime mehr, als bislang angenommen.

Neben den üblichen Faktoren, wie Geburten und Migration, soll der massive Anstieg auf die Flüchtlingswelle aus dem arabischen Raum der letzten Monate zurückzuführen sein, wie es vom ÖIF heißt.

Islam ist zweitgrößte Glaubensgemeinschaft

Die überwiegende Mehrheit der Österreicher sind immer noch Christen. Alleine die römisch-katholische Kirche zählte Ende 2015 in Österreich nach Angaben der "Statista" rund 5,2 Millionen Mitglieder. Mit etwa einer halbe Million leben in Österreich mehr orthodoxe als evangelische Christen (circa 300.000).

Staatliche Angaben gibt es dazu allerdings keine. Denn "seit der Volkszählung 2001 dürfen in Österreich keine Daten zur Religionszugehörigkeit mehr erhoben werden", wie das Bundeskanzleramt auf seiner Infopage mitteilt. Bei dieser letzten

staatlichen Erhebung zählte man noch knapp 339.000 Muslime. Damit hat sich deren Zahl in den letzten 16 Jahren beinahe verdoppelt. Der Islam ist somit zur zweitgrößten Glaubensgemeinschaft in unserem Land angewachsen.

(rcp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichReligionKatholische Kirche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen