Zahlen steigen, Österreicher wollen Gastro voll öffnen

WKÖ-Boss Harald Mahrer
WKÖ-Boss Harald Mahrerapa/picturedesk ("Heute"-Montage)
Angesichts der aktuellen Corona-Zahlen scheint das Fass halb-leer – die Österreicher sind optimistischer. Sie fordern eine volle Öffnung der Gastro!

Die Wirtschaftskammer befragte 2.000 Österreicher zu ihrer aktuellen Corona-Stimmungslage. Angesichts stetig steigender Zahlen überrascht vor allem das eindeutige Ergebnis bei der Fragestellung nach einer möglichen Öffnung der Gastronomie. Die Österreicher servieren etwaige Lockdown-Pläne, wie sie etwa SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner am Samstag gefordert hat, schroff ab. 74 Prozent wünschen sich aktuell eine "volle" Öffnung der Wirtshäuser – heißt: Die Gastro soll auch Innenräume aufsperren dürfen.

Mahrer will Stufenplan

13 Prozent sind für die von der Bundesregierung per 27.3. in Aussicht gestellte Schanigarten-Öffnung. 10 Prozent wollen jetzt lieber noch nichts aufmachen. Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer sagt angesichts der von der WKÖ erhobenen Zahlen zu "Heute": "Österreich braucht jetzt einen Stufenplan. Das ist wichtig für die Menschen, die Betriebe und das ganze Land. Ein solcher Stufenplan für Öffnungsschritte ist nichts Neues. Die Regierung muss das Rad nicht neu erfinden. Wir hatten eine ähnliche – bereits bewährte – Vorgehensweise im Frühjahr 2020.

Österreicher pro Zutrittstest

Eine große Zustimmung gibt es bei den Befragten auch für die diskutierten Zutrittstests, die Anfang des Jahres noch von einer Mehrheit abgelehnt wurden und jetzt – etwa bei Friseurbesuchen – längst Usus sind. 67 Prozent finden Zutrittstests bei weiteren Öffnungsschritten sinnvoll, 15 Prozent eher nicht – und lediglich 14 Prozent lehnen sie ab.

Harald Mahrer von der WKÖ verteidigt das Konzept: "Alle Branchen haben hervorragende Sicherheitskonzepte entwickelt und bereits eingesetzt. Diese wurden auch kontinuierlich nachgeschärft. Viele sind behördlich abgenommen und europäischer Gold-Standard. Mit FFP2 Masken und Testungen setzen wir weltweit Sicherheitsstandards. Mit jeder Impfung entspannt sich die Lage."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖsterreichWirtschaftPolitikCoronavirusWirtschaftskammerHarald Mahrer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen