Zwei Tote, 13 Verletzte bei Schießerei in Toronto

In einem belebten Teil der kanadischen Stadt Toronto kam es in der Nacht auf Montag zu einer Schießerei. Der Tod des Schützen wurde offiziell bestätigt, auch ein zweites Tofesopfer vermeldet.

Bei einer Schießerei in der kanadischen Großstadt Toronto sind nach übereinstimmenden Medienberichten laut Polizei 14 Menschen verletzt worden. Eine Frau sei gestorben.

Unter den Opfern ist auch ein neunjähriges Mädchen, das sich laut Polizeiangaben in kritischem Zustand befinde. Auch der mutmaßliche Schütze ist tot.

Die Schüsse fielen demnach am späten Sonntagabend auf einer belebten Straße im Stadtteil Greektown, wie die "Toronto Sun" berichtet.

Augenzeugen haben 20 Schüsse gehört

Der Tatort erstrecke sich über mehrere Häuserblocks. Laut der Polizei ist der Schütze tot. Er soll sich selbst erschossen haben, wie mehrere Medien berichten.

Der Sender Global News berichtete unter Berufung auf Polizeikreise, der Verdächtige habe offenbar auf Polizisten geschossen, bevor er sich selbst getötet habe. Augenzeugen berichteten, rund 20 Schüsse gehört zu haben sowie das wiederholte Laden einer Waffe.

(Video:Glomex)

Auf Twitter wird berichtet, dass die Polizei etwas habe sprengen müssen. Es könnte sich um einen Abfalleimer handeln. Von offizieller Seite wurde dies bisher nicht bestätigt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TorontoGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen