Zahnarzt kämpft um Kind: Jetzt Einbruch in Ordination

Franz Zach (54) aus Steinakirchen (Scheibbs) kommt nicht zur Ruhe: Jetzt wurde in seine Praxis eingebrochen, das ganze Bargeld ist weg, das Equipment (400.000 Euro) wurde aber nicht angefasst.

Wie berichtet, kämpft Zach nach einem Spitalspfusch in Graz (Tochter Susi, 29, ist seither behindert) seit 2003 gegen den Klinikbetreiber KAGES. Bis heute gibt es kein Urteil, aber Hinweise auf einen Justizskandal: Denn zwei Richter und ein Gutachter arbeiteten für die KAGES.

"Der Coup war gezielt", so ein Ermittler. Möglich, dass die Täter nicht nur Geld suchten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen