Zappa, lass dich zeichnen!

Bild: www.picturedesk.com

Er trank literweise Kaffee, rauchte Kette und verbrachte wegen "Verschwörung zur Pornografie" zehn Tage hinter Gitter. Stoff genug für Zeichner, in Frank Zappas Namen den Stift zu schwingen. Das "Nextcomic Festival" in Oberösterreich ruft dazu auf - und hat noch viel mehr zu bieten.

Er trank literweise Kaffee, rauchte Kette und verbrachte wegen "Verschwörung zur Pornografie" zehn Tage hinter Gitter. Stoff genug für Zeichner, in Frank Zappas Namen den Stift zu schwingen. Das "Nextcomic Festival" in Oberösterreich ruft dazu auf - und hat noch viel mehr zu bieten.

Unter dem Motto "Frank Zappa in Comic" (ab Freitag im Linzer Posthof) soll Leben und Schaffen des US-Künstlers († 1993) frei interpretiert werden, das Kollektiv wird laufend auf lusineareves.com vorgestellt.

Ein weiterer Hit des "Nextcomic Festivals" ist die Börse am Sonntag im Volkshaus Bindermichl: Als Stargast signiert Disney-Zeichner Flemming Andersen aus Dänemark Bücher der Fans.

Lochgott-Meister Rudi Klein bekommt ab morgen im Linzer Lentos alle Aufmerksamkeit, das Ars Electronica Center zeigt in der "Games Corner" Spiele der Studenten der FH Hagenberg, Peter Schiller in der Club Galerie seine "Mordsg’schichten".

Und: Am Samstag werden Stifte gegen Turntables eingetauscht, eine YouTube-Disco und dadaistisch anmutende Visuals animieren im "Rothen Krebs" zum Feiern.

M. Dorner

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: