"Zdrava": Superstar Mika singt bei ESC auf serbisch

Alessandro Cattelan und Mika beim ESC.
Alessandro Cattelan und Mika beim ESC.picturedesk.com
Er hat schon ein paar Welthits auf dem Konto. Beim Song Contest in Turin moderierte er mit und gab eine besondere Gesangseinlage. 

Mit "Grace Kelly" oder "Relax, Take It Easy" wurde er zum Superstar auf der ganzen Welt. Seit einigen Jahren liegt der Fokus des britischen Sängers aber voll und ganz auf Italien. Kein Wunder also, dass er auch sofort zusagte, als die Moderationsanfrage für den ESC kam. 

"Ich liebe Serbien"

Die Fans sind sich einig: Mika lockerte die Stimmung ordentlich auf. Er verzichtete auf die faden und allseits bekannten Floskeln. Stattdessen machte er sich über diese teilweise sogar lustig.

Vor allem als es darum ging, dass die Moderatoren ja eigentlich unparteiisch agieren sollten. Sein Kollege Alessandro Cattelan erklärte, dass man bei jedem Land ein Pokerface aufsetzen sollte. Dann fragte er Mika, was er denn zum Beispiel von der serbischen Sängerin halte. Seine Antwort – alles andere als ausgeglichen: "Ich liebe Serbien!" Dann begann er plötzlich zu singen: "Mora biti zdrava!" ("Sie muss gesund sein"). Dabei machte er die Klatsch-Geste von ESC-Sängerin Konstrakta nach. Dafür wurde er in der Halle ordentlich gefeiert. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Song Contest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen