Zehn OÖ-Orte, wo niemand Urlaub machen will

Bild: Fotolia

Tourismusland Oberöster- reich - allerdings gilt das nicht für das gesamte Bundesland. Pichl bei Wels, Sankt Nikola an der Donau, Hellmonsödt, Julbach, Wolfsegg am Hausruck, Pettenbach, Mattighofen, Sandl, Hartkirchen und Asten - in diesen oberösterreichischen Orten will kaum jemand Urlaub machen.

Tourismusland Oberöster- reich – allerdings gilt das nicht für das gesamte Bundesland. Pichl bei Wels, Sankt Nikola an der Donau, Hellmonsödt, Julbach, Wolfsegg am Hausruck, Pettenbach, Mattighofen, Sandl, Hartkirchen und Asten – in diesen oberösterreichischen Orten will kaum jemand Urlaub machen.

Das zeigt die aktuelle Bettenauslastungsstatistik: Diese Gemeinden sind bei Touristen nicht sehr beliebt. Ob es an der ungünstigen geografischen Lage, mangelnden Freizeitangeboten oder vielleicht am schlechten Wetter liegt, ist unklar. Fakt ist: Die Bettenauslastung in diesen Orten betrug im vergangenen Sommer weniger als 15 Prozent. Bei 100 Betten bleiben also durchschnittlich 85 frei.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen